Doppelpack von Youngster Lea Schüller beim 3:1 in Cloppenburg

Lea Schüller erzielte in Cloppenburg zwei Tore für die SGS.
Lea Schüller erzielte in Cloppenburg zwei Tore für die SGS.
Foto: WAZ FotoPool
Die SGS Essen hat zum Rückrundenauftakt in der Frauenfußball-Bundesliga einen Befreiungsschlag gelandet. Drei Tage nach der bitteren 1:4-Heimpleite gegen Bayer Leverkusen,gewannen die Schönebeckerinnen dank eines Doppelpacks der erst 16-jährigen Lea Schüller mit 3:1 beim Verfolger BV Cloppenburg.

Die SGS Essen hat zum Rückrundenauftakt in der Frauenfußball-Bundesliga einen Befreiungsschlag gelandet. Drei Tage nach der bitteren 1:4-Heimpleite gegen Bayer Leverkusen, die für viele schon gleichbedeutend mit dem Beginn des Abstiegskampfes war, gewannen die Schönebeckerinnen dank eines Doppelpacks der erst 16-jährigen Lea Schüller mit 3:1 beim direkten Verfolger BV Cloppenburg. Sieben Punkte liegt die SGS damit vor einem Abstiegsplatz. „Das war eine Leistungssteigerung von 150 Prozent“, erklärte SGS-Manager Willi Wißing. Unglaublich wichtig sei der Auswärtssieg gewesen. „So haben wir uns erst einmal abgesetzt.“

Schon zu Beginn lief der Ball bei der SGS deutlich besser durch die Reihen. Doch Torchancen waren zunächst Mangelware. Lediglich Linda Dallmann brachte die Abwehr der Gastgeberinnen in Verlegenheit, als sie sich auf dem Flügel gegen zwei Gegenspielerinnen durchsetzte. Allerdings fand ihr Zuspiel im Zentrum keine Abnehmerin.

Ansonsten entfachten auf beiden Seiten allein Standards Torgefahr. Und so wirklich herausgespielt war denn auch der Führungstreffer der SGS direkt nach Wiederanpfiff nicht. Cloppenburgs brasilianische Torfrau Barbara de Monte legte Charline Hartmann den Ball mit einem verunglückten Abwurf selbst auf. Die Essener Angreiferin ließ sich nicht lange bitten und sorgte mit ihrem siebten Saisontor für das 1:0. Und die SGS legte gleich nach.

Nur neun Minuten später brachte Irini Ioannidou einen Freistoß aus 35 Metern gefährlich an den Fünfmeterraum, wo Lea Schüller perfekt eingelaufen war. Es ist eine erfolgreiche Woche für die 16-Jährige. Erst wurde sie für die U17-WM in Costa Rica nominiert, nun erzielte sie ihr erstes Bundesliga-Tor. Und damit noch nicht genug: Einen Konter über Dallmann vollendete Schüller zum 3:0.

Der DFB hat das Pokal-Halbfinale der SGS Essen gegen den SC Freiburg terminiert: Am 12. April (14 Uhr) kommt der SC an die Hafenstraße. Der WDR überträgt die Partie an diesem langsam live im TV.

BV Cloppenburg -
SGS Essen 1:3 (0:0)

SGS: Berger – Ioannidou, Janssen, Martini, Klasen (46. Ostermeier) – Schüller (90. Dierkes), Mester, Doorsoun, Gier (87. Sahlmann) – Dallmann, Hartmann.

Tor: 0:1 Hartmann (49.), 0:2 Schüller (58.), 0:3 Schüller (83.), 1:3 Islacker (88.).

 
 

EURE FAVORITEN