Die letzten Züge der Saison

Mit einer zentralen Endrunde aller 16 Mannschaften beschließt die Schachbundesliga an diesem Wochenende in Eppingen die laufende Saison. Die SFK-Mannschaft trifft dabei auf Emsdetten, die Schachfreunde Berlin und Berlin Tegel. Durchaus lösbare Aufgaben, denn alle drei Gegner liegen in der aktuellen Tabelle hinter den Katernbergern.

Die schwierigste Aufgabe wartet dabei am Freitag auf SFK: Die junge Mannschaft des SK Turm Emsdetten startete furios, um dann aber nachzulassen. Allerdings verzichteten die Münsterländer zuletzt auf Weltklassemann Anish Giri und andere Jungstars – sollten sie beim Finale wieder dabei sein, dann wäre Emsdetten deutlich favorisiert.

Die Fahrstuhlmannschaft des SK König Tegel vertraute auch in dieser Spielzeit ausschließlich auf heimische Kräfte und steht bereits als Absteiger fest. Beim Aufeinandertreffen am Samstag ist ein Sieg für SFK daher Pflicht.

Auch die Schachfreunde Berlin stehen aktuell auf einem Abstiegsplatz, kämpfen aber im Fernduell mit Bayern München noch um den Klassenerhalt. Auch in diese Begegnung geht SFK sicher als Favorit, muss aber mit erbitterter Gegenwehr rechnen.

Optimistisch

Nach den letzten Erfolgen gehen die Sportfreunde optimistisch in das Wochenende. Ilja Zaragtski träumt sogar von Platz sechs, was bei einem erfolgreichen Verlauf der Kämpfe durchaus möglich wäre. Er selbst hat auch allen Grund zum Optimismus, trug er doch nach schwachem Saisonstart mit starken Leistungen maßgeblich zu den jüngsten Erfolgen bei.

Gespielt wird in der Stadthalle, Berliner Ring in Eppingen am Freitag ab 16 Uhr, Samstag ab 14 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr. Wie immer werden die Partien live im Internet übertragen (http://bundesliga.liveschach.net).

 
 

EURE FAVORITEN