Der ETB trauert um Karlheinz Mozin

Foto: privat
Der ETB trauert um Karlheinz „Kalla“ Mozin. Der 76-jährige ehemalige Fußballer starb bereits am vergangenen Freitag, wie der Verein gestern mitteilte. Der rechte Verteidiger gehörte zur legendären ETB-Mannschaft, die 1959 in Kassel den DFB-Pokal gewann.

Der ETB trauert um Karlheinz „Kalla“ Mozin. Der 76-jährige ehemalige Fußballer starb bereits am vergangenen Freitag, wie der Verein gestern mitteilte. Der rechte Verteidiger gehörte zur legendären ETB-Mannschaft, die 1959 in Kassel den DFB-Pokal gewann.

Auch beim Erreichen der Aufstiegsrunde im Jahr 1967, in der die Schwarz-Weißen nur knapp den Aufstieg in die 1. Bundesliga verpasste, gehörte Mozin zu den Leistungsträgern.

1955 wechselte Kalla Mozin von TuS Essen-West 81 als Talent an den Uhlenkrug, wo er schnell zum unverzichtbaren Akteur mit Ausnahmefähigkeiten avancierte. Zwölf Jahre lang spielte Mozin in der ersten Mannschaft.

Als Trainer betreute Mozin unter anderem Westfalia Herne und VfB Speldorf. Am Uhlenkrug war er immer gern gesehener Gast bei den Heimspielen. Seinen letzten Auftritt vor großem Publikum hatte Kalla Mozin im Rahmen eines Freundschaftsspiels gegen den FC Schalke 04. Am 9. Juli 2005 stand er dem Moderator Werner Hansch Rede und Antwort.

Der ETB-Vorsitzende Manfred Kuhmichel zeigte sich bestürzt über die traurige Nachricht: „Vorstand, Mitglieder und Fans werden dem verdienten Spieler Kalla Mozin ein ehrendes Andenken bewahren.“

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen