Dem ETB fehlen wenige Sekunden zum Auswärtssieg

MSV Duisburg U23 -
ETB Schwarz-Weiß 1:1 (0:1)

ETB: Ritz – Nguanguata, Müller, Steurer, Yildiz – Klauke (75. Witt) – Gipper, Vennemann, Ivosevic, Geneli – Abdallah.
Tore: 0:1 Abdallah (38. FE), 1:1 Stenzel (90.).
Bes. Vork.: Rote Karte Geneli (ETB, 40., Tätlichkeit).

Schiedsrichter Tobias Vogel hatte die Nachspielzeit schon angezeigt, der ETB hatte den Auswärtssieg bei der U23 des MSV Duisburg vor Augen. Da segelte eine letzte Flanke in den Essener Strafraum, kam über Umwege zu Marcel Stenzel und der traf per Dropkick zum 1:1. Abpfiff. Bitter für den ETB, der sich für eine kämpferisch und taktisch starke Vorstellung nicht belohnte.

Ein ETB-Sieg wäre verdient gewesen, auch wenn sich Trainer Mircea Onisemiuc über den einen Punkt genauso freute: „Wir sind in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft gewesen. Nicht nur defensiv, wir waren im Ballbesitz dominant. Die Mannschaft hat richtig Charakter gezeigt.“ Bilal Abdallah belohnte die starke Leistung und traf per Foulelfmeter zur verdienten Halbzeitführung.

Ohne Kapitän Sebastian Michalsky war der ETB angetreten, Andre Witt konnte nur auf der Bank Platz nehmen. Und dann mussten die Schwarz-Weißen 50 Minuten in Unterzahl spielen. Emre Geneli hatte wegen vermeintlichen Nachtretens die Rote Karte gesehen hatte. Der ETB konzentrierter sich danach aufs Verteidigen und hatte den Sieg vor Augen – bis zur 90. Minute.

EURE FAVORITEN