Widerstand hält nur eine Stunde

Fünffacher Torschütze: Charles Atsina
Fünffacher Torschütze: Charles Atsina
Foto: WP

Hagen/Ennepetal..  Mit der vorgezogenen Partie zwischen dem gastgebenden Kreisligisten Fichte Hagen und Oberligist TuS Ennepetal wurde Mittwoch Abend die dritte Runde des Fußball-Kreispokals eingeleitet. Die von Imre Renji gecoachten Gäste traten mit der Erstvertretung an und setzten sich auf dem Kunstrasen an der Wörthstraße standesgemäß mit 8:0 (2:0) durch.

Sechs Tore in 30 Minuten

„In der ersten Halbzeit haben wir uns gut gewehrt“, attestierte Fichte-Trainer Uli Heidbüchel, der wegen der angespannten Personallage bei den Eilpern als Auswechselspieler auf der Bank saß, seiner Truppe eine ansprechende Leistung – so lange die Kräfte reichten. Nach einer Stunde schwanden sie zusehends, was den Ennepetalern sechs Treffer in den letzten 30 Minuten ermöglichte. Mann des Abends war Charles Atsina, der allein fünfmal traf. Kai Strohmann, Philipp Rath und Nick Träptau besorgten den Rest.

„Der Kreispokal hat für uns zwar keinen besonders hohen Stellenwert“, bekannte Ennepetals Übungsleiter Imre Renji, „aber wenn alles normal läuft, treffen wir in der nächsten Runde auf die TSG Sprockhövel. Das wird dann ja ein ganz schönes Spiel.“

Der Oberliga-Rivale tritt am 5. November beim A-Ligisten TSK Hohenlimburg an und sollte diese Hürde nehmen. Die weiteren Drittrunden-Partien finden vom 4. bis 6. November statt.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen