VfL Gevelsberg erwartet gleich drei Turniere

Die Gastgeberinnen vom VfL Gevelsberg sind am Start mit den Formationen „Galaxy“ und las Guapas“.
Die Gastgeberinnen vom VfL Gevelsberg sind am Start mit den Formationen „Galaxy“ und las Guapas“.
Foto: WP

Gevelsberg..  Zu einem großen Turnierwochenende laden die Jazztänzerinnen des VfL Gevelsberg ein. Abwechselungsreiche Bewirtung, atemberaubender Sport und eine tolle Atmosphäre erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer am Samstag und Sonntag in der Gevelsberger Halle West.

Wie seit vielen Jahren ist der VfL Gevelsberg Ausrichter eines Turnierwochenendes in der Jazz- und Modern Dance Saison. An zwei Tagen und mit drei Ligaturnieren gibt es Einiges zu sehen.

Den Start bildet das Verbandsliga-Turnier am Samstag um 15.30 Uhr. Die gastgebende Formation „Las Guapas“ versucht, das verpatze zweite Turnier vor heimischen Publikum wieder gut zu machen. Nach dem tollen Start mit Platz vier in Wuppertal hat es in Hochdahl nur für Platz sieben gereicht. Das zuletzt intensive Training soll dafür sorgen, dem heimischen Publikum ihr Bestes zu zeigen. Zum Saisonabschluss geht es dann in der nächsten Woche nach Waltrop.

Der Sonntag beginnt um 13.30 Uhr mit dem Abschlussturnier der Jugend-Landesliga. Der Gastgeber zeigte mit der Formation „Galaxy“ bisher eine solide Leistung. Dreimal Platz vier kann sie auf ihrem Punktekonto verbuchen, aber ein dritter Platz zum Abschluss der Saison wäre für die Tänzerinnen um Tanja Wast natürlich noch ein besonderer Höhepunkt. Im Anschluss beginnt um 15.30 Uhr ein weiteres Turnier der Verbandsliga, allerdings ohne eine Beteiligung des VfL.

„Elles“ ist am 31. Mai wieder dran

Für drei der vier Formationen des VfL ist Halbzeit in der laufenden Saison. Die Landesligaformation „Elles“ konnte sich nach einem mäßigen Start mit Platz 6 auf einen dritten Platz vorarbeiten und hat so die Chance auf einen Relegationsplatz gewahrt. Weiter geht es für die Mädels um Aurelia Madeo und Lena Naydowski am 31. Mai in Halle und am 14. Juni in Rhade. Die Jüngsten im Verein, die „Bellas“ trainiert von Jule Bothe, haben bisher Platz neun und zehn erreicht. Allerdings ist es die erste Saison der Gruppe, „so dass vor allem erst Erfahren gesammelt werden sollen“, so Sonja Dehn vom VfL Gevelsberg. Hier ist noch Luft nach oben.

EURE FAVORITEN