TVE-Damen klettern in der Tabelle

Stefanie Pieper
Stefanie Pieper
Foto: MiSch
Mit einem Erfolg im Nachbarschaftsduell gegen den TV Hasperbach konnten die Damen von Volleyball-Landesligisten TV Eintracht Vogelsang einen Platz in der Tabelle klettern.

Gevelsberg..  Mit einem Erfolg im Nachbarschaftsduell gegen den TV Hasperbach konnten die Damen von Volleyball-Landesligisten TV Eintracht Vogelsang einen Platz in der Tabelle klettern. Mit dem klaren 3:0-Erfolg in Schwerte sind die Vogelsangerinnen nun auf dem fünften Tabellenplatz angelangt.

Aufgrund von mehreren Verletzungen musste Trainer Joey Azevedo mit Sarah Dryzmala, Kira Hartmann und Diana Naumann auf drei Spielerinnen der zweiten Mannschaft zurückgreifen.

Nach kurzen Startschwierigkeiten fand der TVE gut in das Spiel. Insbesondere durch gute Blockarbeit und konzentrierte Aufschlagserien konnte der erste Satz deutlich mit 25:15 gewonnen werden. Ohne Wechsel ging es dann in den zweiten Satz. Auch hier zeigte sich der TVE von seiner besten Seite. Zwischenzeitlich hieß es 11:2, im weiteren Verlauf dann 20:9. Somit ging auch der zweite Satz mit 25:11 noch eindeutiger zu Gunsten der Gevelsbergerinnen aus. Auch Trainer Azevedo war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, ermahnte jedoch auch, weiterhin konzentriert zu bleiben, denn der TV Hasperbach besitzt über eine, durch mehrjährige Ligazugehörigkeit in der Landesliga, gehörige Portion an Erfahrung. Wichtig war es Azevedo, die Anspannung weiter hoch zu halten, um mit einem Erfolg vorerst aus der gefährlichen Abstiegszone der Liga zu entkommen.

Der Start in den dritten Satz verlief zunächst auch reibungslos, sodass sich die Damen vom TVE Vogelsang erneut einen Vorsprung erarbeiten konnten. Erst gegen Ende des Satzes ließ die Konzentration etwas nach und es schlichen sich Fehler in der Annahme ein. Plötzlich führte der TV Hasperbach mit 22:21. Doch die Vogelsangerinnen drehten noch einmal auf, spielten mutig und holten die letzten vier Punkte zum Gewinn des dritten Satzes.

Am Ende stand ein überraschend deutlicher 3:0-Erfolg, mit dem in dieser Form im Vorfeld keiner gerechnet hatte.

 
 

EURE FAVORITEN