Schewalje gewinnt Silvester-„Sprint“

Start in Werl
Start in Werl
Foto: WP

Ennepe-Ruhr/Soest..  Der 33. Sparkassen-Silvesterlauf von Werl nach Soest schrieb eine außergewöhnliche Lovestory. Erstmals sicherte sich ein Paar den gemeinsamen Sieg. Bei den Herren gewann Thorben Dietz von der LG Dorsten und bei den Frauen landete seine Freundin Annika Gomell (USC Bochum) vorne. Daher gab es beim Zieleinlauf der 23-Jährigen nicht nur die obligatorische Umarmung sondern einen dicken Kuss.

Ein Gevelsberger Paar machte es den Siegern nach – zumindest was den Kuss betrifft: Ulrike Fassbender und Heinz-G. Lützenberger, die für die Freizeitreiter Königsfeld an den Start gegangen waren, hatten sich für die 15 Kilometer Nordic Walking entschieden und marschierten nach gut zweieinhalb Stunden gemeinsam durchs Ziel.

Insgesamt waren aus dem EN-Südkreis 18 Athleten in dem rund 3 600 Starter großen Feld unterwegs, von denen am Ende 16 gewertet wurden. 13 von ihnen erzielten im Gesamtklassement ihres Laufes eine zumindest dreistellige Platzierung in ihrer Altersklasse.

Die beste Platzierung sicherte sich der für den TuS Breckerfeld startende Andreas Schewalje, der im Fünf-Kilometer-Lauf das gesamte Feld hinter sich ließ und so auf dem Siegertreppchen ganz nach oben steigen durfte. Bei nasskaltem Wetter lief Schewalje, seit ein paar Jahren in Soest lebend, eine Zeit, die nur rund zehn Sekunden über seiner Bestzeit liegt.

Bester Südkreisler im 15-Kilometer-Lauf war Matthias Uellendahl aus Gevelsberg als 65. der Hauptklasse. André Donner (TuS Breckerfeld) wurde 40. der Altersklasse (AK) 40. Der Gevelsberger Andreas Lange war unter den 15km-Walkern mit Rang 28 der beste Südkreis-Starter. Heinz-G. Lützenberger (Gevelsberg) wird in der Ergebnisliste mit dem 28. Platz in der AK50 als erfolgreichster Teilnehmer aus dem südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis geführt.

EURE FAVORITEN