Guter Einstieg und eine gute Vorbereitung auf die neue Saison

Beliebt: die Winterlaufserie in Duisburg.
Beliebt: die Winterlaufserie in Duisburg.
Foto: Ron Franke

Ennepetal/Duisburg..  Die Winterlaufserie in Duisburg gilt als eine der beliebtesten Serien in Deutschland, da sie einen guten Einstieg und eine gute Vorbereitung auf die neue Laufsaison bietet. So verwundert es nicht, dass der Lauf trotz seiner 5.500 Startplätze bereits im Oktober schon nach wenigen Tagen ausgebucht ist. Zahlreiche Läufer der Sportfreunde Ennepetal konnten sich einen der begehrten Startplätze zur 30. Auflage sichern.

Thomas Schimowski, Tom und Axel Schmidt, sowie Margrit Zinkand starteten bei der „kleine Serie“ über fünf, fünf und zehn Kilometern. Schimowski absolvierte die fünf Kilometer in 19:22 Minuten (Platz 3, M55). Auch Youngster Tom Schmidt unterbot die 20-Minuten-Grenze (19:52min; Platz 2, MU16) und entschied damit das Familienduell gegen Vater Axel (21:17min; Platz 22, M45). Margit Zinkand (33:24min) wurde Fünfte in der Altersklasse W65.

Um sich auf die langen Läufe der Saison optimal vorzubereiten, steht für Michael Altrath, Cornelia Boettcher, Annette Daus, Rita Kalthaus, Stefan Marquardt, Bianca Neuhaus, Peter Passilaitis, Petra Steffen-Mester und Michael Wacker die „große Serie“ (zehn, 15 und 21 Kilometer) auf dem Programm. Für sie galt es, die 10km-Strecke rund um die Regatta-Strecke in der Wedau zu bewältigen. Wacker führte im Ziel die SF-Riege in 41:20 Minuten (Platz 8, M55) an, gefolgt von Marquardt (44:38min; Platz 85, M45), Neuhaus (45:55min; Platz 7, W40), Altrath (46:11min; Platz 46, M55), Passilaitis (47:20min; Platz 127, M50), Kalthaus (50:37min; Platz 31, W40), Daus (51:53min; Platz 36, W40), Boettcher (53:18min; Platz 36, W50) und Steffen-Mester (55:46min; Platz 83, W45).

In vier Wochen steht der zweite Lauf der Serie an und man darf gespannt sein, zu welchen Ergebnissen die Vorbereitung führen wird.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel