FC Silschede holt ersten Sieg unter Kiewitt

Ennepe-Ruhr..  In der Fußball-Kreisliga A, Gruppe 2, kam gestern Bewegung in die Tabelle. Die Schwelmer ziehen übergangsweise mit BW Voerde gleich, da die Partie des Spitzenreiters (vorerst) ohne Wertung blieb. Für Silschede sieht die Welt nach dem 2:1-Erfolg schon wieder ein wenig besser aus, die Elf von „Kalla“ Kiewitt verlässt vorerst wieder die Abstiegszone.

VfB Schwelm –
SpVg Linderhausen 5:0 (2:0)

VfB Schwelm: Braun - Pokora, Menge, Hellmeister (60. Tekin), Heinicke, Temel, Hong-Gonzales, Chaoui (65. Wrozok), Alsolivany, Ritter (46. Mehreteab), Owenier.
SpVg Linderhausen: Marschner – Graefe, Schöneborn, Schreiber, Gustmann, Wellen, Schulte, Römer, Franke, Dalchow, Hinzmann.
Tore: 1:0 (32.) Hong-Gonzales, 2:0 (45.) Alsolivany, 3:0, 4:0, 5:0 (46., 57., 74.) Owenier.

Auf einem sehr tiefen Platz tat sich der VfB lange Zeit schwer. Für Trainer Bastian Zarnekow zählten deshalb am Ende nur die Punkte: „Der Platz sieht jetzt aus wie eine Kuhweide, weil er vorher schon in keinem tollen Zustand war, und nach dem Kampfspiel ist es nicht besser geworden. Besser ist dafür unsere Leistung nach einer Ansage in der Kabine geworden, weil der erste Durchgang war nicht gut, erst danach haben die Jungs den Kampf angenommen.“ SpVg-Coach Torsten Schulzy-Eyßing war nicht zufrieden: „Wir haben eine tolle erste Halbzeit gespielt, aber Schwelm hat kurz vor und dann kurz nach der Pause die Tore erzielt, das hat uns das Genick gebrochen.“

SuS Volmarstein –
FC Silschede 1:2 (0:1)

FC Silschede: Jungermann – Ostholt, Schlieper, Flüs, Dschurinski, Grzyb, Uebelguenne, Heiermann, Glaser, Popp, Heintze.
Tore: 0:1 (7. ET) Dudek, 1:1 (81.) Pielot, 1:2 (90.) Glaser.

FC-Trainer Karl-Heinz „Kalla“ Kiewitt bewies schon am Freitag ein gutes Näschen, als er auf einen 2:1-Sieg für seine Elf getippt hatte. Umso größer die Freude, dass es nun tatsächlich geklappt hat: „Der Sieg war wichtig und hochverdient. Auch wenn beim 1:0 der Wind und die Gegner mitspielen, heute haben meine Jungs sich den diesen Dreier redlich verdient und erarbeitet.“

RW Rüggeberg –
TSG Sprockhövel II 1:1 (1:0)

RW Rüggeberg: Baierl – Niewel, Rohde, Rüggeberg, Kiewitt (70. Traub), Höfinghoff (75. Böttger), Wiese, Schneider (85. Bruns), Behle, Cudok.
TSG Sprockhövel II: Klinge – Meister, Mrosek, Triestram, Landgraf, Keßler, Galisteo, Wantia (46. Blixt), Kötter (70. Niederreichsholz), Schwarz.
Tore: 1:0 (13.) Höfinghoff, 1:1 (90.) Galisteo.

Auch in Rüggeberg spielten die Platz- und Wetterverhältnisse eine große Rolle, wie Trainer Steve Seißer erklärt: „Fußball war auf unserem Platz eigentlich gar nicht möglich. Am Ende ist das 1:1 in Ordnung, weil mehr war für beide nicht drin.“

SV Ararat Gevelsberg –
TuS Ennepetal II 2:3 (2:2)

SV Ararat Gevelsberg: M. Sengül – E. Celik, Hagiyev, K. Sari, F. Celik, M. Celik, H. Sengül, Akdogan, Bingöl, Dellaria, Kilic.
TuS Ennepetal II: Rose – Covreia, Donato, Born, Kriz, Drevermann, Mehmedovic, Bende, Yavsan, Klein, Scheer.
Tore: 1:0 (12.) Bingöl, 2:0 (17.) Dellaria, 1:2 (37.) Donato, 2:2, 2:3 (40., 88.) Scheer.

Ein kurioses Spiel erlebte Frank Frielingsdorf gegen die zur Zeit schlecht spielenden Gevelsberger. Er schilderte den Verlauf so: „Wir spielen eine tolle erste Halbzeit, in der wir bestimmt 20-mal auf das Tor von Ararat schießen, aber der SV geht 2:0 in Führung. Dann gleichen wir hochverdient aus und stellen nach der Pause das Fußball spielen ein. Das Siegtor kann eigentlich nur der Lohn für Halbzeit Eins sein, weil für die zweite Hälfte hatten wir das nicht verdient.“

SC Obersprockhövel II –
TuS Esborn 2:2 (0:1)

SC Obersprockhövel II: Bruns – Klatt, Heringhaus, Wirt, Schulz, Möller, Calenberg, Eißing, Schenkel, Reichelt, Schuchardt.
Tore: 0:1 (36.) Rittershaus, 1:1, 2:1 (50., 57.) Calenberg, 2:2 (58.) Wolf.

Cemspor Hagen –
Hiddinghauser FV 4:2 (3:0)

Hiddinghauser FV: Jochmann – Schweizer, Exposito, Carluccio, Constantini, Suchan, Jochmann, Lohmann, Ferreira, Balbo, Hoppe, Rings.
Tore: 1:0 (10.) Yavuz, 2:0 (34.) Celik, 3:0 (41.) Yavuz, 3:1 (65.) Rings, 4:1 (76.) Yavuz, 4:2 (81.) Exposito.

SC Berchum-Garenfeld II –
FC Herdecke-Ende 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 (60.), 1:1 (65.) Büchner.

EURE FAVORITEN