Die Tennis-Kreismeister stehen fest

Sie sind die besten Tennisspieler auf Kreisebene. Am Finaltag der Kreismeisterschaften beim TC BW Schwelm bekamen alle Sieger ihre Medaillen, Urkunden und Blumensträuße überreicht.
Sie sind die besten Tennisspieler auf Kreisebene. Am Finaltag der Kreismeisterschaften beim TC BW Schwelm bekamen alle Sieger ihre Medaillen, Urkunden und Blumensträuße überreicht.
Foto: Privat

Schwelm..  Super Wetter und gute Stimmung sorgten für einen rundherum gelungenen Finaltag der Tennis-Kreismeisterschaften auf der Anlage des TC BW Schwelm.

Besonders die Spieler und Spielerinnen der TSG Sprockhövel und vom TuS Ende zeigten sich in Schwelm in bestechender Form und heimsten jeweils drei Titel ein. Bei den elf Konkurrenzen wurden zwei Klassen im Breitensport ausgespielt.

Sprockhövel räumt ab

Bei den Damen 40 setzte sich Nicole Müller von der TSG Sprockhövel durch gegen Gabriele Höß (TuS Ende) durch.Ebenfalls konnten zwei Kreismeister in der B-Leistungsklasse gekürt werden. Die Damen B gewann Esther Koch (TSG Sprockhövel) gegen Luisa-Marie Stolz (TC GW Ennepetal). Bei den Herren B in einem vereinsinternen Finale Marcel Kötter gegen Timo Kockel mit 6:4/5:7/12:10 äußerst knapp durch. Beide Spieler sind für die TSG Sprockhövel aktiv am Start gewesen.

In der Leistungsklasse A wurden bei zum Teil ausgeglichenen, hochklassigen Spielen die Kreismeister erst im Match-Tie-Break des dritten Satzes gekürt.So setzte sich bei Herren 65 A Thomas Görlitz vom TuS Ende gegen Joachim Hiby (TC RW Gevelsberg) knapp durch.

Auch bei den Herren 50 A fiel die Entscheidung zugunsten für Heinz-Walter Freitag (TuS Ende/SG Vorhalle) gegen Jürgen Hoffmann (Schwelmer TC RW) beim 1:6/6:3/10:6 erst mit letzten gespielten Bällen.

Etwas entspannter aber nicht unwesentlich spannender ging es bei Herren 40 A zu. Kreismeister Achim Fränkle (Herdecker TV)besiegte Gordon Woronka aus Breckerfeld in zwei Sätzen ebenso wie Sandra Schöneweiß aus Hattingen in der Klasse Damen 40A. Kreismeister bei den Herren 30 A wurde Yannic Aurandt (TuS Ende) gegen Stefan Steinbach vom TC GW Silschede. Steinbach zeigte ein gutes Spiel, konnte die Niederlage nach zwei Sätzen allerdings nicht verhindern. Bei den Damen A machte es Henrike Steinbach vom TC RW Gevelsberg besser und gewann gegen Christina Sirsch (TG RW Hattingen) deutlich mit 6:1/6:2.

Highlight im Männer-Finale

Das Finalhighlight und auch den letzten Ball des Turniers war den Herren A mit Marc Rosner (TG RW Hattingen) und Justin Schmidt (TC BW Schwelm) vorbehalten. Den Kreismeistertitel sicherte sich mit dem knappsten Ergebnis Marc Rosner mit 6:3/4:6/13:11.

Auf der anschließenden Siegerehrung fand Turnierleiter Michael Hilligloh dankende Worte für den Schirmherrschaft des Kreissportbundes, die Sponsoren und lobte die austragenden Vereine TC RW Gevelsberg, TSG Sprockhövel, TG Hiddinghausen sowie den TC BW Schwelm. Auch der Turnierleitung um Stephan Rath (TG Hiddinghausen) und Ulli Steinbach (TC RW Gevelsberg) dankte Hilligloh. Bei den Spieler/innen bedankte er sich für die rege Teilnahme und fairen Spiele.

Städtepokal doppelt vergeben

Den Teilnehmerstärksten Verein stellte der TuS Ende mit 14 Spieler-und Spielerinnen.

So ausgeglichen die Kreismeistertitel auf die Vereine verteilt sind, so war auch die Vergabe des Städtepokals, hier lagen auch die beiden Städte Sprockhövel und Herdecke gleichauf, so dass erstmals zwei Städtepokale vergeben wurden.

 
 

EURE FAVORITEN