Augustdorf feiert erneute Siegesparty

Stzene aus dem Spitzenspiel zwischen TuS Volmetal und Ahlener SG.
Stzene aus dem Spitzenspiel zwischen TuS Volmetal und Ahlener SG.
Foto: WP Michael Kleinrensing

Gevelsberg..  Der TuS Volmetal behielt am ersten Rückrundenspieltag im Spitzenduell der Handball-Oberliga vor über 500 Zuschauern mit 26:19 eindeutig die Oberhand und verdoppelte somit seinen Vorsprung auf die Ahlener SG. Die fiel dadurch hinter die nun punktgleiche HSG Menden-Lendringsen zurück. Da Hagen II in Loxten gewann, vergrößerte sich der Abstand zum rettenden Ufer für die Kellerkinder Gevelsberg und Möllbergen auf drei Zähler.

Die HSG Augustdorf/Hövelhof, kommender Gevelsberger Gast, feierte nach dem Heimtriumph über Spitzenreiter Volmetal eine erneute Siegesparty und zerstörte mit ihrem 28:21 die leisen Titelhoffnungen des Lokalrivalen TuS Spenge. Nach nur acht Minuten und 0:4-Rückstand nahm Spenges Coach Heiko Holtmann schon seine Auszeit. Fortan lief es zwar besser, aber die Deckung der „Sandhasen“ blieb stabil. Und weil auch der Start in die zweite Hälfte klar an die Hausherren ging, sie bis auf 19:12 (39.) enteilten, erlebte Coach Heiko Schumann eine zwar hitzige und mit Strafzeiten gespickte, aber ergebnismäßig entspannte Schlussphase. Spenges Sportlicher Leiter Heiko Ruwe wurde deutlich: „Nur unser Torwart Bastian Räber hatte Normalform. Alles andere war totaler Schrott.“

SF Loxten –
VfL Eintracht Hagen II 28:30 (16:16)

SF-Tore: Selmanovic (9/2), Kalms (6), Patzelt (3), Steinkühler (3), Hölmer (3), Patzelt (2), Harting (1), Stinhans (1).
VfL-Tore:
Sonnenberg (6), Hinkelmann (6), Berblinger (5/1), Majstrenko (4), Lütgenau (3), Cromm (2), Osebold (2), (1), Zulauf (1)

HSG Augustdorf/Hövelhof –
TuS Spenge 28:21 (14:11)

HSG-Tore: Skrobic (6), Wolff (5), Hengsbach (4), Pries (4), Kaatze (4/3), Honerkamp (2), Imre (1), Tempelmeier (1), Schneider (1). TuS-Tore: Hanneforth (5), Mathews (5/5), Reinsch (3), Fillies (3), Redeker (2), Kopschek (1), Harbert (1), Clausing (1).

TSG A-H Bielefeld –
LIT Handball NSM 34:29 (16:14)

TSG-Tore: Fröbel (6), Holland (6), Prüßner (6/4), Ortjohann (5), Strathmeier (4), Stübber (3), Prüßner (3), Meyer (1).
LIT-Tore: Linné (11/9), Tluczynski (4), Beining (3), Gartmann (3), Bahrenberg (3), Eisele (1), Möhle (1), Mohrmann (1), Rohlfing (1), Kliver (1).

SG Handball Hamm II –
TuS Möllbergen 30:24 (16:13)

SG-Tore: Ritterbach (6), Weigel (6), Wiencek (6), Huesmann (5/3), Schrage (4), Stefek (3).
TuS-Tore: Altvater (7/2), Berg (6), Schmidt (5), P. Richter (3), Camen (2), M. Richter (1).

TuS Volmetal –
Ahlener SG 26:19 (14:8)

TuS-Tore: Kaufmann (7), Herzog (6/2), Dommermuth (4), Polakovs (3/1), Bauer (2), Sackmann (1), Kowalski (1), De. Domaschk (1), Brüggemann (1).
ASG-Tore: Stukalin (8/5), Rogowski (4/4), Seifert (3), Lemke (3), Bekston (1).

ASV Senden –
HSG Menden-Lendr. 27:30 (14:16)

ASV-Tore: Giesbert (10), Wieczorek (6), Kuhlmann (3), Eilers (3), Honerkamp (2), Stünke (1), Schürkamp (1), Richter (1). HSG-Tore: Vogler (9/3), Schneider (4), Loos (4), Lauber (4), Heunemann (3), Jost (2), Lommel (2), Mrcela (2).

In der Torjägerliste hat der Rangzweite Marcel Vogler (Menden) im direkten Duell sechs Treffer auf den somit nur noch mit fünf Toren führenden Sendener Hendrik Kuhlmann wettgemacht.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel