Veröffentlicht inemmerich-rees-isselburg

Tenhagen-Elf holt sich Polster vor den schweren Aufgaben

Tenhagen-Elf holt sich Polster vor den schweren Aufgaben

Millingen. 

Eine rundum gute Leistung lieferte die Fortuna aus Millingen bei der Reserve des PSV Wesel-Lackhausen ab. Die Elf von Michael Tenhagen behielt im Kreisliga A-Match mit 3:1 (1:1) die Oberhand. „Alles in allem waren das sehr wichtige, aber auch hart umkämpfte drei Punkte“, lautete das Fazit des Fortuna-Trainers.

In der 23. Minute gingen die Gäste durch Marcel Schlüter in Führung. Praktisch postwendend hatten die Postsportler die Chance auf den Ausgleich. Doch sie verschossen einen Foulelfmeter.

Nichtsdestotrotz konnten die Hausherren kurze Zeit später doch egalisieren. Peter Lörcks verlor den Ball kurz vor der Abwehr und Wesel kam so zu einem Schnellangriff, den sie zum 1:1 abschlossen (28.). Mit dem Unentschieden ging es in die Kabine.

„Nach der Pause waren wir dann einfach die galligere Mannschaft“, freute sich Tenhagen. In der 64. Minute gelang dann auch Henrik Pieper die erneute Führung für die Gäste. Zehn Minuten vor dem Ende bewahrte Keeper René Konst mit einer Glanzparade seine Farben vor einem Gegentor. In der Schlussminute legten die Millinger sogar noch nach. Jan-Peter Eyting war vom gegnerischen Torwart 20 Meter vor dem Kasten gefoult worden. Den anschließenden Freistoß verwandelte der Gefoulte dann direkt.

„Ich muss der kompletten Mannschaft ein Kompliment aussprechen“, so Tenhagen. „Wir haben jetzt ein Punktepolster vor den kommenden schweren Aufgaben.“