Mitternachtsturnier des Halderner Tennis-Nachwuchs

Wenn die Tage kürzer und die Nächte kälter werden, steht bei der Tennis-Abteilung des SV Haldern traditionell das Mitternachtsturnier für den Nachwuchs auf dem Programm. Wie immer waren zahlreiche Kinder der Einladung in die Halderner Tennishalle gefolgt. Erfreulicherweise gab es in diesem Jahr etliche „Quereinsteiger“, die von anderen Ballsportarten zum Tennis gewechselt sind und deswegen auch beim Mitternachtsturnier schon richtig gut mitmischen konnten und so manchen alten Hasen ausgetrickst haben. Tennisschulleiter Artur Wilczek, der wie immer für die sportliche Organisation verantwortlich war, war begeistert von der Spielfreude der Tennis-Kids. So waren die Kinder auch nach etlichen Spielrunden Doppel, Mexiko, Himmel und Hölle sowie Chaostennis nicht kaputt zu kriegen und hatten auch um Mitternacht noch wenig Lust, nach Hause zu gehen. Zum Abschluss durfte jeder einen Weihnachtsmann, der wie jedes Jahr von der Bäckerei Jansen mitfinanziert wurde, mit nach Hause nehmen.

 
 

EURE FAVORITEN