Jule Samplonius und Christina Zey fahren zur Bundessichtung

Am Niederrhein.  Christina Zey (15) und Jule Samplonius (14), die bei der HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg das Handballspielen gelernt haben und inzwischen bei den B-Mädchen für den souveränen Tabellenführer TV Aldekerk aktiv sind, wurden jetzt von den Trainerinnen der HVN-Auswahl zum Sichtungslehrgang des Deutschen Handball-Bundes eingeladen. Dieser findet vom 3. bis 6. März in Ruit bei Stuttgart statt.

Die Mädchen aus Millingen und Bienen haben sich für den DHB-Lehrgang durch kontinuierlich gute Leistungen beim TV Aldekerk und insbesondere bei den Lehrgängen und Turnieren des Handballverbandes Niederrhein empfohlen. Zudem trainieren die Nachwuchssportlerinnen mittlerweile geregelt beim 2000er-Jahrgang des HVN in Essen. Insgesamt nominierten die Auswahltrainerinnen zehn Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen des Jahrgangs 2001 für das Sichtungscamp in Baden-Württemberg. An diesem werden auch weitere Handballverbände aus Deutschland teilnehmen. Bei der Sichtung wird es sportmotorische, taktische und technische Tests sowie Spiele gegen Auswahlmannschaften geben.

„Sie werden dort sicherlich tolle Erfahrungen machen, wobei sie sich nicht zu sehr unter Druck setzen sollten“, sagt Thomas Zey, der die talentierten Mädchen bei der HSG HMI trainiert hat. „Vom TV Aldekerk wurden noch sechs weitere Spielerinnen für den Lehrgang nominiert, das zeigt, welch gute Nachwuchsarbeit der Verein leistet“.

 
 

EURE FAVORITEN