Eintracht Emmerich feiert Meisterschaft in der Kreisklasse

Die erste Mannschaft der Eintracht: v.li.
Die erste Mannschaft der Eintracht: v.li.

Emmerich.  In der Saison 2015/16 hatte die Badminton-Abteilung von Eintracht Emmerich zwei Seniorenteams in der Kreisklasse aufs Feld geschickt. Die Erstvertretung konnte eine tolle Saisonleistung mit der Meisterschaft krönen, wird allerdings auf einen Aufstieg verzichten.

Während der gesamten Spielzeit lieferte sich die Mannschaft ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem SV Adler Weseke. Am Ende lag die Eintracht mit einem Punkt Vorsprung vorne. Das Emmericher Team musste sich in 14 Spielen nur einmal geschlagen geben und zwei Partien endeten unentschieden.

Besonders stark agierten die Damen Anna Wankum und Roxana Peters, die stets sichere Punktelieferanten waren. Roxana Peters musste sich in 20 Spielen nur dreimal geschlagen geben, Anna Wankum konnte 19 Siege in 20 Matches für sich verbuchen. Zur erfolgreichen Mannschaft gehören außerdem Marco Bouwman, Martin Wankum, Gregor Derksen, Franz Wankum und Niklas Kremer.

Für die zweite Eintracht-Mannschaft war es eine Saison mit Höhen und Tiefen. Trotz Anstrengung und einiger guter Begegnungen musste sich das Team mit drei Siegen, einem Unentschieden und acht Niederlagen in der Endabrechnung mit dem fünften Tabellenplatz begnügen. Es spielten: Annika Wagner, Shanice Sußek, Birgit Sußek, Patrick Modrow, Christopher Sußek, Ronnie Kerst, Tobias Dungs und Heinz-Gerd Diks.

Keine Nachwuchsmannschaft

Im Schüler- und Jugendbereich gingen keine Eintracht-Mannschaften an den Start. „Es konnten nicht genügend spielstarke Kinder gemeldet werden, die bereit waren, an den Wochenenden aktiv zu sein. Weiterhin fanden sich auch keine festen Betreuer, da auch bei den Senioren alle Spiele samstags ausgetragen werden“, erklärte Trainer Udo Kremer.