VfL Rheinhausen spielt um Finaleinzug

Kann Michael Hoppe wieder einen Sieg gegen den GSV bejubeln?
Kann Michael Hoppe wieder einen Sieg gegen den GSV bejubeln?
Foto: WAZ FotoPool
Für Michael Hoppe, Trainer des A-Kreisligisten, hat freilich das Kreispokalspiel gegen den GSV Moers im Vergleich zur Meisterschaft keine Priorität.

Duisburg..  Die Qualifikation für den Niederrheinpokal? Für Michael Hoppe hat sie im Moment keinen Vorrang. „Das ist ein Spiel, in dem ich ein paar Sachen testen kann“, sagt der Trainer des Fußball-A-Kreisligisten VfL Rheinhausen vor dem Halbfinale im Kurt-Blömer-Kreispokal gegen den Landesligisten GSV Moers, das am Mittwoch um 19.30 Uhr im Stadion Bergheim angepfiffen wird.

Wenn der Tabellenzweite der A-Liga diese Partie für sich entscheidet, wird er in der kommenden Saison wieder einmal am Wettbewerb auf Verbandsebene teilnehmen – mit der Möglichkeit, auf namhafte Gegner zu treffen. Da der Kreis Moers neben den gesetzten Oberligisten VfB Homberg und SV Sonsbeck drei weitere Startplätze hat, spielen die beiden Halbfinalverlierer einen weiteren Teilnehmer aus. Im Parallelduell treffen Bezirksligist SV Schwafheim und Landesligist VfL Repelen aufeinander.

Dass Michael Hoppe dennoch betont, die Partie sei ihm „gar nicht so wichtig“, liegt daran, dass seine Mannschaft in den vergangenen Wochen in der Meisterschaft einen gar nicht mehr so richtig erwarteten Zwischenspurt hingelegt hat und plötzlich wieder auf den Bezirksliga-Aufstieg hoffen darf. Wobei: Genau darüber wollen sie beim VfL ja eigentlich nicht mehr reden. „Seit wir nicht mehr an Tabellenplätze oder Rückstände denken, läuft es bei uns. Wir schauen halt nur noch von Spiel zu Spiel“, sagt der scheidende Trainer, der ab dem Sommer den aktuellen Ligagegner FC Meerfeld übernimmt und sich natürlich gern mit dem Aufstieg verabschieden würde. „Ich würde mich richtig für den Verein freuen, wenn das tatsächlich noch klappen sollte“, so Hoppe.

Der Einzug ins Kreispokal-Finale wäre dann noch eine nette Dreingabe. „Wir wollen den GSV schon ganz gern ärgern“, erklärt der VfL-Coach. So wie vor zwei Jahren: Da gab es dasselbe Duell im Kreispokal-Finale, das Rheinhausen mit 1:0 gewann. „Vielleicht wollen sie sich ja dafür revanchieren. Aber meine Jungs sind auch topmotiviert“, versichert Michael Hoppe.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel