Scarlett Hellfeier hält den Kasten sauber

MSV Duisburg II –
Eintracht Solingen 2:0 (1:0)

MSV: Scarlett Hellfeier – Beyer, Bak, Schmitz, Hess (70. Capelli), Fleischer, Jürgen, Sacher, Hertzenberg, Wessel (75. Kalkan), Hauer (61. Zugehör).
Tore: 1:0 Hess (36.), 2:0 Kalkan (79.).
Besonderes Vorkommnis: Schmitz verschießt Handelfmeter (70.).

Eine Woche lang gab es Torwarttraining – für Scarlett Hellfeier. Und die Feldspielerin hat ihre Sache gut gemacht. Weil Sarah Deinert zur ersten Mannschaft abgestellt werden musste, war Erwin Althoff, der Trainer des Frauenfußball-Regionalligisten MSV Duisburg II, zum Improvisieren gezwungen. Mit Erfolg, denn die Zebras haben gegen Eintracht Solingen mit 2:0 (1:0) gewonnen.

„Wir haben aber auch nichts zugelassen“, lobte der Coach die Leistung seiner Mannschaft. „Die gesamten ersten 45 Minuten haben wir in der Solinger Hälfte gespielt.“ Der Lohn war das 1:0 der wieder genesenen Lara Hess (36.). „Wir hatten allerdings genügend Chancen, das Ganze deutlicher zu gestalten.“ Die dickste Chance hatte Sarah Schmitz 20 Minuten vor dem Ende, als sie einen Handelfmeter über das Tor schoss. Die kurz zuvor eingewechselte Gurbet Kalkan machte aber alles klar. Der MSV II ist nun in der Winterpause. Am 4. Januar steht ein Hallenturnier in Ladbergen an.

 
 

EURE FAVORITEN