Rücktritt! Kretschmer wirft beim MSV Duisburg hin

Sie gehen beim MSV nun getrennte Wege: Thomas Kretschmer (rechts), der von seinem Amt als stellvertretender Vorsitzender zurückgetreten ist, und Aufsichtsratschef Hans-Werner Tomalak. Foto: Stephan Eickershoff / WAZ FotoPool
Sie gehen beim MSV nun getrennte Wege: Thomas Kretschmer (rechts), der von seinem Amt als stellvertretender Vorsitzender zurückgetreten ist, und Aufsichtsratschef Hans-Werner Tomalak. Foto: Stephan Eickershoff / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool

Duisburg. Paukenschlag beim MSV Duisburg. Wie MSV-Vorstandschef Dieter Steffen am Montagabend auf Anfrage der Redaktion bestätigte, ist Thomas Kretschmer von seinem Posten als stellvertretender Vorsitzender des Vereins zurückgetreten.

Bereits am Sonntag hatte der 45-Jährige am Rande der 90-Jahr-Feier der Hockey-Abteilung Steffen ein entsprechendes Schreiben überreicht. Kretschmer selbst war am Abend für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

„Er begründete seinen Schritt mit den Strukturen im Verein“, erklärte Steffen, der von der Entscheidung des Bankkaufmannes „völlig überrascht war.“

Kretschmer war seit 2005 im Vorstand des MSV tätig. Erst im Januar begann seine neue Amtszeit. Dieter Steffen und der verbliebene „Vize“ Stephan Bock müssen nun einen Nachfolger finden. Der Aufsichtsrat muss die Personalie absegnen.

 
 

EURE FAVORITEN