OSC-Teams können sich nach oben orientieren

Am zweiten Spieltag der Schach-Bezirksliga verbuchten die zweite und die dritte Mannschaft des OSC Rheinhausen ihre ersten Saisonsiege und können sich in der Tabelle zunächst nach oben orientieren. Während sich die Zweitvertretung bei ihrem 3,5:2,5-Erfolg über Brett vor’m Kopp Duisburg III schwer tat, fiel der Sieg der Dritten gegen die SG Meiderich/Ruhrort II mit 4,5:1,5 deutlicher aus.

Die „Zweite“ musste aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls in Unterzahl antreten. Daniel Jentzsch, Carsten Reisloh und Tobias Bormann konnten mit vollen Punkten den daraus resultierenden Rückstand wettmachen. Dieter Kindermann steuerte das letztendlich entscheidende Remis bei, so dass die Niederlage von Sascha Lebenicnik zu verschmerzen war.

Die „Dritte“ ging durch Peter Halfmann kampflos in Führung. Daniel Rohfleisch, Christian Roth und Oguzhan Kaypak ließen in ihren Partien nichts anbrennen. Während Jan Roth immerhin noch ein Remis erzielte, musste sich Jeremiah Hörle als einziger Spieler seiner Mannschaft geschlagen geben.

 

EURE FAVORITEN