MSV setzt sich bei der Raffelberger „Zweiten“ durch

Club Raffelberg II –
MSV Duisburg 5:7 (3:2)

CR: Saari, Bock (je 2), Falk.
MSV: Minhorst (3), Stammer (2), Altmicks, Streiber

Die Hockeyherren des MSV Duisburg haben das Verbandsliga-Derby bei der verstärkten Zweitvertretung des Club Raffelberg mit 7:5 (2:3) für sich entschieden.

In einem sehr fairen Duell gelang Raffelberg der bessere Start. Die mit drei Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkten Gastgeber gingen schon früh mit 2:0 in Führung. Der MSV kämpfte sich jedoch in die Partie und konnte verkürzen. Auch nach dem 3:1 gelang der schnelle Anschlusstreffer. Letztlich führte der CR zur Halbzeit nicht unverdient mit 3:2.

In der zweiten Hälfte änderte sich die Partie komplett. Die Zebras standen hinten nun bombensicher und kombinierten sich immer wieder schnell nach vorne. Innerhalb weniger Minuten drehten die Meidericher die Partie und gingen mit 5:3 in Führung. Der CR konnte zwar noch einmal verkürzen, Torsten Stammer und Sebastian Minhorst erhöhten aber auf 7:4 für den MSV. In der Schlussphase riskierte Raffelberg noch einmal alles mit einem sechsten Feldspieler, mehr als der 5:7-Anschlusstreffer sollte aber nicht mehr herausspringen. Letztlich freute sich der MSV über wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

 
 

EURE FAVORITEN