MSV-Fans brauchen wenigstens 4500 Unterstützer für Menschenkette

Die Fans des vom Zwangsabstieg bedrohten MSV Duisburg planen eine weitere Aktion. Am Samstag wollen die Unterstützer der Zebras eine Menschenkette vom Rathaus bis zur MSV-Arena bilden. Dafür werden um die 4500 Menschen benötigt. Wo sich die Fans einordnen können.

Duisburg.. Am Samstag wollen die MSV-Fans das „Band der Solidarität“ knüpfen und eine Menschenkette vom Rathaus bis zur Arena bilden. Um 11.55 Uhr soll die Kette für fünf Minuten geschlossen sein. Um das zu schaffen, müssen rund 4500 Menschen mitmachen.

Damit dies gelingt, hat das Aktionsbündnis „Streifen zeigen“ die einzelnen Fangruppierungen aus den Stadtteilen auf bestimmte Punkte der Strecke festgelegt. Die Fans aus Kaßlerfeld, Neuenkamp, aus der Altstadt, aus Duissern und aus Nachbarstädten außer sollen sich im Bereich zwischen Rathaus und der Düsseldorfer Straße postieren. Fans aus Neudorf-Nord, Neudorf-Süd, aus dem Dellviertel und aus Oberhausen sind auf der Düsseldorfer Straßen im Bereich zwischen Kö bis Friedrich-Wilhelm-Straße vorgesehen.

  • Friedrich-Wilhelm-Straße bis Mercatorstraße: Baerl, Hochheide, Ruhrort, Alt-Homberg, Kreis Kleve.
  • Mercatorstraße bis Karl-Jarres-Straße: Wanheimerort, Hochfeld, Bruckhausen, Beeck, Beeckerwerth, Laar, Untermeiderich, Mittelmeiderich, Obermeiderich, Kreis Wesel.
  • Karl-Jarres-Straße bis Königgrätzer-Straße: Rheinhausen-Mitte, Hochemmerich, Bergheim, Friemersheim, Rumeln-Kaldenhausen, Düsseldorf.
  • Königgrätzer-Straße bis Heerstraße: Alt-Hamborn, Neumühl, Obermarxloh, Marxloh, Röttgersbach, Oberhausen.
  • Heerstraße bis Grunewald: Fahrn, Overbruch, Alt-Walsum, Aldenrade, Wehofen, Essen, Mülheim.
  • Grunewald bis Kalkweg: Mündelheim, Ungelsheim, Hüttenheim, Huckingen,Rahm, Großenbaum.
  • Kalkweg bis Arena: Wanheim-Angerhausen, Buchholz, Wedau, Bissingheim.
 
 

EURE FAVORITEN