Meidericher TTC ist bereit für das Derby gegen Hamborn

Starke Bilanz: Markus Koitka gewann seine zwei Einzel und die beiden Doppel mit Laurin Friedrich.
Starke Bilanz: Markus Koitka gewann seine zwei Einzel und die beiden Doppel mit Laurin Friedrich.
Foto: Udo Milbret
Dem MTTC gelingt beim 9:7 in Uerdingen eine Punktlandung. Eine solche blieb für die TTV Hamborn 2010 beim 7:9 gegen den PSV Oberhausen aus.

Duisburg.  9:7 und 7:9 – nur wenige Punkte lagen für die Duisburger Tischtennis-Verbandsligisten am Wochenende zwischen Erfolg und Misserfolg. Während die TTV Hamborn 2010 gegen den PSV Oberhausen ohne Punkt blieb, siegte der Meidericher TTC in Uerdingen und ist damit bis auf zwei Zähler an den Lokalrivalen auf Platz neun herangerückt – rechtzeitig vor dem Derby am Samstag (18.30 Uhr) in der Halle an der Ritterstraße.

Verbandsliga: Bayer Uerdingen II – Meidericher TTC 7:9: Beim Tabellenvorletzten in Krefeld legte der MTTC eine Punktlandung hin. Mit 11:4 gewannen Laurin Friedrich und Markus Koitka im Abschlussdoppel den letzten Satz gegen Arasch und Arja Hosseini. So knapp hätte es aber prinzipiell gar nicht mehr werden dürfen, denn die Gäste hatten schon alle drei Eingangsdoppel für sich entschieden und führten später bereits mit 7:2. „Dann wurde es aber doch noch eine schwere Geburt“, so Teamsprecher Peter Markwitz, der in der ersten Einzel-Runde ebenso wie Kevin Nurkowski, Markus Koitka und Henning Huppers erfolgreich war.

Dann legte aber nur noch Koitka nach, womit das finale Doppel entscheiden musste. „Dass wir alle unsere vier Doppel gewinnen konnten, ist der Beleg für eine starke Teamleistung“, befand Peter Markwitz, der am Samstag gegen Hamborn auf eine Wiederholung hofft – in möglichst kompletter Besetzung.

TTV Hamborn 2010 – PSV Oberhausen 7:9: Einen Punkt hätten die Hamborner schon gern in eigener Halle behalten. Die Weichen dafür schienen nach den Doppel-Siegen von Michael Volkmann/Manfred Müller und Patrick Schüring/Wilhelm Kieselmann gestellt. Doch auch hier lief es in den Einzeln nicht nach Wunsch — vor allem gleich zu Beginn, als Erdal Atmaca mit 1:3 gegen die Nummer 2 der Gäste, Erkan Celik, verlor. Manfred Müller blieb gegen Björn Baumann gar ohne Satzgewinn: „Ich bin mit seinen Aufschlägen nicht zurechtgekommen.“

Meiderich 06/95 siegt – Blau-Weiß Neudorf wieder glücklos

Hinter den Erwartungen blieb auch das untere Paarkreuz, wo nur Orhan Aydin einmal punktete. Nach den weiteren Einzel-Zählern von Atmaca, Schüring, Volkmann und Müller hätte es das Schlussdoppel richten sollen, aber Atmaca/Aydin unterlagen Michajlov/Esser glatt in drei Sätzen. Nun steht die TTV im Derby unter Zugzwang.

Landesliga, Gruppe 8: Meiderich 06/95 – SC Buschhausen II 9:5: Meiderich untermauerte durch Siege von Patrick Reinhardt, Michel Przibilla (je 2), Daniel Schmitz, Kai Ole Wolter und allen drei Doppeln Platz eins. Schon heute (19.30 Uhr) geht es bei der SpVgg Sterkrade-Nord weiter.

Gruppe 9: TTV Blau-Weiß Neudorf – DJK TB Ratingen 6:9: Der Aufsteiger bleibt glücklos. In einem engen Match reichten die Punkte von Marcel Hauschulz (2), Ingo Rix, Jan Christopher Bonnet, Guido Burgel und dem Doppel Scholz/Burgel nicht aus, um den Abstiegsplatz zu verlassen.

 
 

EURE FAVORITEN