Klarer Sieg für den OSC im Kellerduell

Im Kellerduell der Schach-Regionalliga setzte sich der OSC Rheinhausen gegen Turm Kleve überraschend deutlich mit 6:2 durch. Während die Gäste aus der Schwanenstadt weiterhin punktlos am Tabellenende rangieren, stellten die Rheinhauser den Anschluss an das untere Mittelfeld her.

Zum Duell zweier Mannschaften, die vor der Saison einen personellen Aderlass zu verkraften hatten und daher gegen den Abstieg kämpfen müssen, reisten die Klever in Unterzahl an, so dass Lukas Schnelle den OSC kampflos in Führung brachte. Alex Heinert, Prusoth Vijayakumar, Swen Pröttel und David Jentzsch bauten diese Führung mit vollen Punkten aus. Kai-Uwe Lotz und Sebastian Feldhaus steuerten jeweils ein Remis bei, so dass die Niederlage von Eugen Heinert zu verschmerzen war.

Auch im Jugendbereich waren die Schachspieler des OSC erfolgreich. Die als Bezirksmeister in die Verbandsliga aufgestiegene zweite Rheinhauser Jugendmannschaft überraschte zum Saisonauftakt mit einem 12:11-Sieg über den mit Aufstiegsambitionen gestarteten Nachwuchs von Turm Kamp-Lintfort. Nach der im Seniorenbereich üblichen Punktwertung wäre dieser Kampf unentschieden ausgegangen, aber die Jugendwertung gewichtete den kampflosen Sieg, den OguzhanKaypakfür den OSC verzeichnete, stärker und sorgte so für den knappen Rheinhauser Erfolg. Robert Ehrentraut gewann seine Partie, während Jeremiah Hörle und Maurice Goldmann zu Teilerfolgen kamen. Lediglich Lucas Prokop und Marvin Vomberg mussten sich geschlagen geben.

Im Rahmen der Verbandsmeisterschaft der Altersklasse U16 gewann der Rheinhauser Nachwuchs bei der SG Kaarst mit 10:6 und sorgte so nach der vierten Runde für ein ausgeglichenes Punktekonto. Joshua Hörle, Christian Roth und Oguzhan Kaypak konnten mit ihren Siegen die Verlustpartie von Jan Roth überkompensieren.

 
 

EURE FAVORITEN