Jörg Kessen wird Sportlicher Leiter beim DSV 1900

Jörg Kessen, hier noch auf der Trainerbank, kehrt als Sportlicher Leiter zum DSV zurück.
Jörg Kessen, hier noch auf der Trainerbank, kehrt als Sportlicher Leiter zum DSV zurück.
Foto: WAZ FotoPool
Ehemaliger Trainer kehrt in neuer Funktion zu den Wanheimerortern zurück. Die Mitglieder wählten ihn auch zum Nachfolger des ausscheidenden Obmanns Hans-Werner Schwarz. Klubchef Brag: „Ich wollte einen starken Mann.“

Duisburg..  Jörg Kessen galt beim Fußball-Landesligisten Duisburger SV 1900 als ein Kandidat für die Nachfolge für Trainer Heiko Heinlein, der die Wanheimerorter im Sommer verlässt. Aus dieser Verlosung ist Kessen nun raus. Klub-Chef Thomas Brag präsentierte den Ex-Profi am Dienstag auf der Jahreshauptversammlung des Vereins überraschend als neuen Sportlichen Leiter. Die Mitglieder wählten Kessen zudem zum Nachfolger von Hans-Werner Schwarz als Fußball-Obmann.

„Ich wollte einen starken Mann als Sportlichen Leiter. Ich bin froh, dass Jörg es macht“, sagte Thomas Brag nach der Versammlung. Kessen, der beim DSV Vorgänger von Trainer Heinlein war, weilt noch im Urlaub und soll in der nächsten Woche die Arbeit aufnehmen. Auf der Agenda stehen die Zusammenstellung der neuen Mannschaft und die Suche nach einem neuen Trainer. Hier sieht Brag keinen Zeitdruck. „Es liegen einige Bewerbungen vor, einige Kandidaten werden wir einladen“, so Brag.

Den Mitgliedern erklärte der Vorsitzende den neuen Kurs des Vereins: „Das Ziel Oberliga wird verschoben. Aber wir wollen auch in den nächsten Jahren in der Landesliga oben mitspielen.“ Vorstandsmitglied Peter Thomas erteilte Spekulationen eine Absage, dass der DSV Torwart Maik Hoppe (Viktoria Buchholz) verpflichten wolle: „Das ist Unfug.“

Die Mitglieder bestätigten Brag einstimmig in seinem Amt. Dem neuen Vorstand gehören neben Brag und Kessen außerdem an: Peter Thomas, Walter Rossmüller (stellvertretende Vorsitzende), Marion Jenke (Schatzmeisterin), Patrick Opdenhövel (Geschäftsführer), Wolfgang Bloch (2. Geschäftsführer), Andrea Pollert (Kassiererin), Daniel Waldbach (1. Sozialwart), Alfred Willer (2. Sozialwart) und Denis Waldbach (Pressewart).

Der Verein ehrte mehrere langjährige Mitglieder. Im Mittelpunkt dabei stand Karl-Heinz Giebels. Giebels, früher auch Eishockey-Funktionär beim Duisburger SC, gehört dem heutigen DSV 1900 bereits seit 75 Jahren an. Das hatte zuvor beim DSV noch kein Mitglied geschafft.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen