Holtkamp bringt Löwen kein Glück

Durch die Finalteilnahme am Moerser Kreispokal gegen den SV Schwafheim hatte sich der VfL Rheinhausen für den Niederrheinpokal qualifiziert.
Durch die Finalteilnahme am Moerser Kreispokal gegen den SV Schwafheim hatte sich der VfL Rheinhausen für den Niederrheinpokal qualifiziert.
Foto: Ulla Michels
Hamborn 07 und DSV 1900 sind mit den Losen für die erste Runde im Fußball-Niederrheinpokal nicht glücklich. VfL Rheinhausen freut sich auf Ratingen. VfB reist zum TSV Wachtendonk/Wankum.

Duisburg..  An sich sprach alles dafür, dass die Glücksfee einen tollen Gegner für Hamborn 07 aus dem Lostopf fischt. Immerhin hat die Frau den passenden Namen: Katja Holtkamp. Doch als die Betreuerin des VfL Rhede schon an zweiter Stelle die Paarung Hamborn 07 gegen DJK Lowick ausloste, hielt sich die Begeisterung bei den Löwen in Grenzen. Immerhin haben die Hamborner in einem Bezirksliga-Duell Heimrecht gegen die Bocholter.

Für deutlich größere Freude bei der Auslosung der ersten Runde im Fußball-Niederrheinpokal (9. August) sorgte Holtkamp beim Kreisligisten VfL Rheinhausen. Denn mit Ratingen 04/19 bekamen die Bergheimer einen Oberligisten als Gegner – wie schon 2013, als der VfB Homberg zu Gast war. „Ein schönes Los“, befand VfL-Abteilungsleiter Jürgen Römer. Keine leichte Aufgabe für einen A-Kreisligisten, „aber Außenseiterchancen gibt es immer. Wir werden uns ganz sicher nicht kampflos ergeben“, freut sich Römer schon jetzt auf die Partie.

Die Hamborner Enttäuschung fasste 07-Pressesprecher Markus Oeste in Worte: „Wir hatten natürlich auf einen zugkräftigen Gegner gehofft. Lowick gratulieren wir an dieser Stelle zum Aufstieg in die Bezirksliga. Allerdings ist die DJK für uns ein völlig unbekannter Gegner.“

Auch der Duisburger SV 1900 hätte sich etwas Schöneres vorstellen können, als in der ersten FVN-Runde nach Nettetal zu fahren, wo die Wanheimerorter auf die TSF Bracht treffen. „Das ist sicherlich kein leichter Gegner“, sagte Klaus Padberg vom DSV, der sofort mit dem Sportlichen Leiter des Landesligisten, Jörg Kessen, telefonierte, um ihn über den Gegner zu informieren. Bracht wurde Vierter in der Bezirksliga-Gruppe 4. „Nicht leicht, aber dennoch eine lösbare Aufgabe“, so Padberg.

Derweil war Wolfgang Graf, Vizepräsident des gerade aus der Oberliga abgestiegenen VfB Homberg, durchaus froh, kein Heimspiel gegen Rot-Weiß Essen oder den Wuppertaler SV bekommen zu haben. „Da sind die Kosten für die Security höher als es das Spiel wert ist“, so Graf. Der VfB muss zum TSV Wachtendonk-Wankum, der einen Zähler vor Bracht Bezirksliga-Zweiter wurde. Graf: „Sie wären fast in der Landesliga gelandet, wo wir nun spielen. Das wird ein heißer Tanz.“

Spannend: Mit dem Duell der Sportfreunde Baumberg gegen Rot-Weiß Oberhausen kommt es zur Neuauflage des Finals von 2013. Außerdem gibt es zwei Stadtduelle bei den Paarungen VfB Frohnhausen gegen Schwarz-Weiß Essen und TSV Krefeld-Bockum gegen KFC Uerdingen 05. Mülheim 07 bekommt es mit Rot-Weiß Essen zu tun.

Die Spiele der 1. Runde:Hamborn 07 – DJK Sportfreunde Lowick, TSV Wachtendonk-Wankum – VfB Homberg, TSF Bracht – Duisburger SV 1900, VfL Rheinhausen – Ratingen 04/19, Adler Osterfeld – FC Remscheid, SV Sonsbeck – VfB Speldorf, DJK Gnadental – Düsseldorfer SC 99, SV Vrasselt – SV Schwafheim, Bayer Dormagen – SpVgg Sterkrade-Nord, FC Büderich – VfL Jüchen-Garzweiler, 1. FC Monheim – Vatanspor Solingen, KFC Welate Roj Mönchengladbach – VSF Amern, VfL Rhede – SC Velbert, Sportfreunde Broekhuysen – SpVgg Odenkirchen, VdS Nievenheim – Sportfreunde Niederwenigern, Mülheim 07 – Rot-Weiß Essen, Adler Oberhausen – 1. FC Mönchengladbach, SV Biemenhorst – SC Kapellen-Erft, ASV Mettmann – 1. FC Bocholt, Fortuna Dilkrath – TuRU Düsseldorf, Rather SV – VfR Fischeln, VfB Frohnhausen – Schwarz-Weiß Essen, Viktoria Goch – SSVg Velbert, TuSEM Essen – VfB Hilden, Glückauf Möllen – Wuppertaler SV, VfL Repelen – TV Jahn Hiesfeld, Sportfreunde Baumberg – Rot-Weiß Oberhausen, ESC Rellinghausen – TSV Meerbusch, Dostlukspor Bottrop – SC Düsseldorf-West, Adler Union Frintrop – SV Hönnepel-Niedermörmter, TSV Krefeld-Bockum – KFC Uerdingen 05, 1. FC Kleve – FC Kray.

EURE FAVORITEN