Genc rüstet weiter auf

Kevin Kirchner (links) spielte zuletzt in der Oberliga für den VfB Speldorf. Nun wechselt er zum Bezirksligisten SV Genc Osman Duisburg. Vahdet Özgül geht den gleichen Weg.
Kevin Kirchner (links) spielte zuletzt in der Oberliga für den VfB Speldorf. Nun wechselt er zum Bezirksligisten SV Genc Osman Duisburg. Vahdet Özgül geht den gleichen Weg.
Foto: Christoph Wojtyczka / WAZ FotoPo

Duisburg.  Mit Kevin Kirchner und Vahdet Özgül holt die Mannschaft von Trainer Ilyas Basol zwei Spieler aus Speldorf. Philipp Wypler vom DSV zu TuRa 88.

Kaum ist die Saison in der Fußball-Bezirksliga zu Ende, rüsten sich die Teams schon für die neue Spielzeit. Ilyas Basol, Trainer des SV Genc Osman, hatte mal davon gesprochen, mit dem SV in zwei bis drei Jahren in die Oberliga zu wollen. Seine letzten Neuzugänge scheinen dieses Ziel zu untermauern. Denn nun stoßen auch noch die Mittelfeldspieler Vahdet Özgül (24) und Kevin Kirchner (25) vom Oberligisten VfB Speldorf zum Basol-Team. Özgül, der schon unter Basol beim FSV Duisburg und zudem beim VfB Homberg kickte, absolvierte 21 Einsätze für Speldorf und soll die rechte Seite beflügeln. Auch Kirchner, der in 32 Einsätzen fünfmal für die Mülheimer traf, kennt Basol aus FSV-Zeiten. Zudem lief Kirchner für Homberg und Hamborn 07 auf. „Er kann einen guten Zehner spielen“, so Basol. Als Neuzugänge acht und neun stehen Allrounder Rafet Yildirim vom A-Ligisten SGP Oberlohberg und Torwart Fatih Güney vom A-Ligisten RWS Lohberg auf Basols Liste. Gemeinsam mit Stammkeeper Mehmet Coskun entbrennt somit ein Dreikampf um die Nummer eins. „Ich fange auf der Torhüter-Position bei null an, und gehe nur mit zwei Keepern in die Saison“, so der Coach, der die Vorbereitung für alle Spieler als „Probetraining“ bezeichnet.

Auch TuRa 88 Duisburg legt nochmal personell für die kommende Bezirksliga-Saison nach. Vom Landesligisten Duisburger SV kommt Stürmer Philipp Wypler (24), der drei Tore in 17 Spielen für den DSV erzielte. Zusätzliche Offensivkraft erhofft sich Trainer Sakis Papachristos von Andre Fuhrmann. Früher schon beim SV Wanheim 1900 aktiv, kehrt der Angreifer nun mit der Empfehlung von 36 Toren für B-Ligist BSV Beeck 05 in die Bezirksliga zurück. Zudem liegt Papachristos auch die Unterschrift von Mohammed Ettaouil vor, der zuletzt für den aus der Bezirksliga zurückgezogenen HSV Hilal kickte. „Nun will er aber wohl doch nicht kommen“, ist Papachristos gespannt, wie es mit dem Mittelfeldmann weitergeht. Aus der A-Jugend stoßen Marvin Martin und Getoar Nurcay fest zum Kader. Verteidiger Jan Hildebrandt, Ersatztorwart Marcel Kischka und Mittelfeldakteur Dennis Ecker verlassen den Verein mit noch unbekanntem Ziel.

 
 

EURE FAVORITEN