Fortuna schnappt sich drei Junglöwen

Gefrustet fuhr MSV-Trainer Carsten Wolters mit seiner U 19 vom A-Jugend-Bundesligaspiel beim Bonner SC zurück in den Ruhrpott. „Die Niederlage war unnötig. Wir haben ein Mal mehr gepennt als der Gegner“, meinte „Erle“ nach dem Duisburger 1:2 (0:0) beim BSC. Zunächst hatte es eher nach einem Dreier für die Zebras ausgesehen, nachdem Max Machtemes das 0:1 gelang (46.). Doch Bonn drehte die Partie durch Nikolas Klosterhalfen (55.) und Christopher Mai (75.).

Die Niederlagen-Serie gestoppt hat der VfB Homberg in der A-Jugend-Niederrheinliga mit dem 1:1 (0:1) gegen den KFC Uerdingen. Trainer Jörg Ostwald: „Wir kommen zwar nicht von der Stelle, aber so ein kleines Erfolgserlebnis tut allen gut.“ Den Ausgleich erzielte Nikola Serra mit einem frechen Lupfer über den KFC-Keeper (59.).

Hamborn 07 setzte seinen Aufwärtstrend fort und besiegte den VfR Fischeln 2:1 (1:0). Kaan Atik traf zum 1:0 (37.), Maurice Hörter schoss einen Strafstoß zum 2:1 in die Maschen (52.). „Das Ergebnis klingt eng, aber wir hatten sechs dicke Chancen. Den direkten Abstieg haben wir durch den Sieg vermieden. Dadurch ist eine Last abgefallen“, atmet Coach Deniz Kocakaya durch. Für ihn war es das vorletzte Heimspiel bei den Löwen. Das Löwen-Urgestein hört im Mai auf. „Vielleicht mache ich mal ein Jahr Pause, um den Akku aufzuladen. Andere Angebote habe ich nicht“, so Kocakaya.

Semih Zengin geht zum BVB

Die U 17 des MSV Duisburg spielte beim Bundesligaderby in Bochum gut, kehrte aber mit leeren Händen heim. Trainer Engin Vural nach dem 0:1 (0:0), das Roman Zengins 18-Meter-Schuss in der 47. Minute besiegelte: „Es war das alte Lied: Wir mussten in Führung gehen. Mo Cisse, Nico Klaß und Furkan Saritas hatten gute Gelegenheiten, aber Bochum hat das Tor gemacht.“

In der B-Jugend-Niederrheinliga schrammte die DJK Vierlinden beim 1:2 (0:1) gegen Straelen knapp am Punkt vorbei: „Der Gegner hat in der Nachspielzeit getroffen. Die Moral war bei uns klasse“, lobte Trainer Marcel Gouverne. Für die DJK erzielte Abdul Kerim Slimane das 1:1 (41.).

Die U 16 des MSV Duisburg unterlag 1:5 (1:0) bei Rot-Weiß Oberhausen. David Trautmann gelang die Führung (7.). Nach der Pause führten vier Fehler zur Pleite. MSV-Keeper Adrian Wolbeck parierte zudem einen Elfmeter. Coach Thomas Sliwa: „Nach der Pause lief alles falsch, was überhaupt ging.“ Aus Sachsen sickerte durch, dass Talent Joel Drepper vom MSV zu RB Leipzig wechselt.

Die U 15 des MSV Duisburg verlor in der Regionalliga 0:2 (0:1) gegen Favorit Borussia Dortmund. Trainer Stefan Klaß: „Die Leistung meiner Jungs war okay.“ In der C-Jugend-Niederrheinliga schaffte der Duisburger FV 08 ein 4:1 (2:1) gegen TuB Mussum. Tore: Adrum Taheri (16., 50., 64.) und Yetlir Krasniqi (36.). Trainer Memo Sarikaya: „Ich bin total erleichtert.“

Hamborn 07 siegte 3:0 (1:0) gegen Heisingen, verliert aber seine Torschützen Blinort Namoni (35., 43.) und Kwame Golomb (39.) zusammen mit Kapitän Simon Busch an Fortuna Düsseldorf. Trainer Haluk Piricek: „Ich freue mich riesig für die Jungs.“ Der VfB Homberg fertigte Lackhausen 8:0 (5:0) ab. Tore: Luca Block (3), Lennard Kaiser, Izzetin Kuci, Boran Koc, Jamie van de Loo und Gabriel Preuß. Trainer Fatmir Bunjaku: „Der Gegner war gut bedient.“ Die U-17-Mädchen des MSV Duisburg siegten im Regionalligaspiel bei der SGS Essen 4:0 (1:0). Tore: Ceyda Kötek (36., 75.) und Lara Heß (68., 79.). „Wir haben uns reingearbeitet“, so Coach Rainer Vervölgyi.

 
 

EURE FAVORITEN