Florian Faber krönt Saison mit Silber

Die Deutsche Ruder-Jugendmeisterschaft war der Höhepunkt für die Junioren des Duisburger Rudervereins. Dort starteten Justus Bertelmann, Florian Faber, Marvin Lebede, Yannick Ilsen und Elena Glässer Tejeiro.

Florian Faber erfüllte sich seinen Medaillentraum gleich zweimal. Im leichten Vierer ohne Steuermann gewann er seinen Vorlauf und meldete damit seine Medaillenambitionen an. Nach einem ganz starken Finallauf und einem fulminanten Endspurt gewann er die Silbermedaille.

Auch im leichten Achter ging er an den Start. Nach guten Ergebnissen in Hamburg liebäugelte er auch hier mit einer Medaille, hatte jedoch riesige Konkurrenz. Nach einem harten Bord-an-Bord-Kampf packte Faber mit seiner Mannschaft einen guten Endspurt aus und gewann in einem Wimpernschlagfinale auch hier Silber.

Im leichten Doppelvierer gingen Marvin Lebede und Yannick Ilsen sowie Steuerfrau Elena Glässer Tejeiro an den Start. Ergänzt wurden sie durch einen Krefelder und einen Neusser Ruderer. Nach wenigen gemeinsamen Ruderkilometern konnten sie die Konkurrenz nicht im Schach halten und verpassten im Hoffnungslauf den Einzug ins Halbfinale.

Justus Bertelmann startete zusammen mit einem Krefelder Ruderer im leichten Doppelzweier. In einem starken Vorlauf erreichten sie den zweiten Platz, mussten jedoch den Umweg über den Hoffnungslauf nehmen. Hier zeigten die beiden ein starkes Rennen und sicherten sich die Halbfinalteilnahme. Nach einem harten Rennen wurde der Finaleinzug verpasst, im B- Finale sprang der dritte Platz heraus.

Als Vereinsmitglieder des Duisburger Rudervereins waren Julia Barz, Joscha Osthoff und Felix Liebich für die Kettwiger RG am Start. Julia sicherte sich im Frauen Zweier ohne und Frauen-Achter zwei Mal die Silbermedaille. Joscha krönte sich nach dem letztjährigen Meistertitel auch dieses Jahr zum deutschen Meister. Dieses Kunststück gelang ihm im Doppelzweier und im Doppelvierer der 15-/16- jährigen gleich zweimal. Mit einem Wechsel auf das Essener Sportinternat will er seine Ruderkarriere weiter ankurbeln. Felix schaffte es nicht, mit seinem leichten Doppelvierer ins Halbfinale vorzustoßen.

EURE FAVORITEN