Starker Auftakt für DSD und DHC II

Düsseldorf..  Die Pause zum Jahreswechsel hat den Hockey-Damen des DSD gut getan. Der Regionalligist konnte im sechsten Spiel der Saison beim Rückrundenauftakt endlich punkten und besiegte den Kahlenberger HTC mit 4:3 (1:1). Den letzten Tabellenplatz konnte die Mannschaft von Trainer Sebastian Gunst noch nicht verlassen, aber der Abstand auf einen Platz, der zum Klassenerhalt reicht, beträgt nur noch einen Punkt.

Der Grundstein zum Erfolg wurde erst nach einem ausgeglichen Spiel vor der Pause dann nach dem Seitenwechsel gelegt, als die Gerresheimerinnen sich einen Zwei-Tore-Vorsprung erarbeiteten und auf 3:1 und 4:2 davon zogen. Da konnten sie sich sogar noch den Luxus eines verschossenen Siebenmeters leisten. Der Torwarttausch gegen einen weiteren Feldspieler durch Kahlenberg vier Minuten vor dem Ende brachte nur noch eine Ergebniskosmetik. Die vier Tore erzielten Maike Holland (2), Stella Büttner-Amend und Frederike Venske.

Rückstand beeindruckte nicht

Die zweite Mannschaft des DHC, die in der selben Gruppe spielt, ist im Mittelfeld der Tabelle zu finden und siegte beim HTC Uhlenhorst Mülheim II mit 4:3 (3:2). Der schnelle 0:2-Rückstand beeindruckte die Oberkasselerinnen nicht, denn bis zur Pause drehten sie das Ergebnis auf die eigene 3:2-Führung. Nach dem Seitenwechsel stand die Abwehr des DHC sicher, und so war der knappe Erfolg am Ende durchaus verdient. Carina Bogner, Isabel Maas, Carolin Keil und Katrin Gliem trafen für die Gäste. Durch diesen Sieg verdrängte die Mannschaft von Trainer Tom Wegner Gastgeber Mülheim vom dritten Tabellenplatz.

EURE FAVORITEN