Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Handball

Schwede links, mit Pass!

24.07.2012 | 20:00 Uhr
Schwede links, mit Pass!

Düsseldorf. Die Beine waren noch etwas schwer, als die Handballer des ART mit den letzten Sonnenstrahlen am Montagabend um die Wette liefen. Der halbstündige Aufgalopp des Drittligisten auf der Tartanbahn im Rather Waldstadion war jedoch nur das Vorgeplänkel zum Start in die heiße Phase der Saisonvorbereitung. Im Anschluss ging es für die 16-köpfige Drittliga-Truppe von ART-Trainer Benjamin Daser, aus der nur die urlaubenden Marc Pagalies und Patrik Ranftler fehlten, zum ersten Hallentraining.

Sprint über „Himmelsleiter“

„Es tut gut, endlich wieder einen Ball in der Hand zu haben“, strahlte Torjäger Markus Neukirchen. Und sprach damit seinen Teamkollegen aus der Seele. Vor der dreiwöchigen Trainingspause hatten sie bereits die „Schweinephase“ einer jeden Vorbereitung durchlaufen, Kraft, Ausdauer und Kondition gebolzt. Waldläufe und Sprints über die „Himmelsleiter“, einer vielstufigen, steilen Treppe inklusive.

„Die Grundlagen haben wir gelegt. Körperlich sind die Jungs schon in einer sehr guten Verfassung“, freut sich Coach Daser, „nun geht es an die handballerischen Feinheiten.“

Daser ging am Montagabend gleich in die taktischen Vollen. Nach der halbstündigen Laufeinheit und einem kurzen Warmpassen in der neuen Waldsporthalle, wurde vor handverlesenen sechs Fans auf der Tribüne gleich das taktische Rüstzeug ausgepackt. „Schwede links, mit Pass!“, lautet einer von vielen Spielzügen, den die Handballer in den kommenden Wochen bis zum ersten Pflichtspiel am 25. August in der ersten DHB-Pokalrunde beim Nord-Drittligisten HSG Tarp Wanderup noch in Endlosschleife praktizieren werden.

Lauf- und Passwege werden so zu Automatismen geformt. Bei der Trockenübung lief der Spielzug, bei dem mit einem einlaufenden Außenspieler und einem Wechsel im Rückraum eine Überzahlsituation erzeugt werden soll, verständlicher Weise alles andere als rund. „Mehr Dampf im Angriff, mehr Körperspannung von der Abwehr“, fordert Daser lautstark.

Im kleinen Trainingsspiel beginnen die Automatismen bereits zu greifen, sieht der „Schwede“ schon recht passabel aus.

Davon bekommen die Leistungsträger Henning Padeken (Handgelenksverletzung) und Torhüter Mathias Lenz (Fußverletzung) nichts mit. Im abgetrennten Hallendrittel, in dem Torwart-Trainer Christoph Müller die Keeper schwitzen lässt, absolvieren sie mit dem ebenfalls angeschlagenen Dimitri Mohr (Rippenprellung) unter Anleitung von Co-Trainer Jan Kassens schweißtreibende Gymnastikübungen. Ohne „Schwede“, dafür mit Medizinball.

Marcus Gülck


Kommentare
Aus dem Ressort
Ajani und Sangaré im Visier
Fußball-Regionalliga
Düsseldorf. Die Gerüchteküche brodelt bei Fortunas U23 aus der Fußball-Regionalliga bezüglich der Planungen für die kommende Saison. Obwohl Trainer Taskin Aksoy nach wie vor seinen neuen Vertrag (noch) nicht unterzeichnet hat, laufen die Kaderplanungen für die kommende Spielzeit auf Hochtouren....
Die neue Planungssicherheit von Fortuna Düsseldorf
Kader
Nach wochenlanger Ungewissheit hat sich die Lage bei Fußball-Zweitligist entspannt. Erst konnte mit dem Sieg gegen Aalen auch der letzte Zweifel am Klassenerhalt ausgeräumt werden, nun verlängerte die Fortuna ihre Zusammenarbeit mit seinem Haupt- und Trikotsponsor.
Kurt Davis kommt als Meister zur DEG
Davis
Der US-Amerikaner Kurt Davis wechselt nach zwei Triumphen vom norwegischen Titelträger Stavanger Oilers zur DEG – mit Tipp von Tore Vikingstad, der seine Karriere bei eben jenem Klub beendete und von 2001 bis 2008 im rot-gelben Trikot auf Torejagd gegangen war.
Ruhe vor dem Sturm bei Borussia
Tischtennis
Vor dem Halbfinalrückspiel am Sonntag gegen TTC Frickenhausen übten die Grafenberger um Rekord-Europameister Timo Boll gestern beim Nationalmannschaftslehrgang unter Jörg Roßkopf. Die NRZ verlost fünfmal zwei Eintrittskarten.
Timm Golley ist Fortunas unbeschwerter Senkrechtstarter
Fortuna
Innerhalb von zwei Jahren von der Landesliga in die 2. Bundesliga: Die rasante Entwicklung von Fortunas Timm Golley kann zweifelsfrei als Senkrechtstart bezeichnet werden. Inzwischen hat er sogar sein erstes Zweitliga-Tor bejubelt. Die Formkurve weist steil nach oben, aber Golley bleibt am Boden.
Umfrage
Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
0:2 gegen Pauli
Bildgalerie
2. Liga
DEG vs. Wolfsburg
Bildgalerie
Eishockey
1:1 gegen Union Berlin
Bildgalerie
Fortuna
9. PSD Hallen Meeting
Bildgalerie
Leichtathletik