Olympischer Glanz im DTTZ

Im Deutschen Tischtennis-Zentrum (DTTZ) herrscht derzeit olympischer Glanz vor. Die beiden Bronzemedaillengewinner der Sommerspiele in Rio 2016, Jun Mizutani und Dimitrij Ovtcharov, sowie der Einzel-Vierte, Vladimir Samsonov, sind derzeit in Düsseldorf zu Gast. Mizutani besiegte im Sommer im kleinen Finale um Einzel-Edelmetall Samsonov, Ovtcharov gewann zusammen mit Timo Boll und Bastian Steger Bronze für das deutsche Team.

Das Trio, das in der Weltrangliste die Positionen fünf, sechs und acht belegt, bereitet sich mit seinem russischen Verein Fakel Orenburg auf das bevorstehende Champions League Spiel im französischen Angers am morgigen Freitag vor. „Wir sind seit Montag im Deutschen Tischtennis-Zentrum“, sagt Ex-Borusse Samsonov. „Düsseldorf ist Dimas Trainingsstandort. Er ist sowieso immer hier und so ist es für unsere ganze Mannschaft optimal, wenn wir uns hier gemeinsam auf wichtige Auswärtsspiele in der Champions League vorbereiten können. Wir haben im DTTZ beste Bedingungen und können von Düsseldorf aus gut weiterreisen.“

Fakel Orenburg erreichte in der Vorsaison das Finale der Königsklasse, die es in 2015 in zwei hochklassigen Spielen gegen die Borussia knapp gewann (1:3, 3:0).

 
 

EURE FAVORITEN