Futsal: Punktverlust für Lions – Inter testet fleißig

Mit einem gerechten 1:1 trennten sich die von Sebastian Frey trainierten Turu Lions im zweiten Punktspiel der WFLV-Futsal-Liga von Aufsteiger FC Montenegro Wuppertal.

Im Heimspiel-Debüt der neuen Hallenfußball-Saison verpassten die Futsal Lions den Sieg knapp. Vor allem, weil sie Großchancen ungenutzt ließen. Nach der Pause gingen die aktiveren Löwen verdient durch Youssef Driouch (25.) nach Querpass von Leon Cappel in Führung. In der letzten Minute trafen die Gäste per verdecktem Freistoß zum 1:1. Vorher hätten die immer wieder gefährlich konternden Gastgeber die Partie für sich entscheiden müssen, aber Horstmann (31.), Cappel (34.) scheiterten freistehend an Montenegro-Torwart Zeljko Bosnjak.

Lions: Stavenhagen – Buga, Horstmann, Driouch (25.), Cappel, Sehlinger, Große, de Baey, Roch.

Einen erfolgreichen Einstand gab Kai Broich vom Fußball-Bezirksligisten TSV Eller im Inter- Futsal-Tor beim 7:4 (4:2)-Erfolg im Generalprobentest gegen Futsalicious Essen. Die Treffer von Srdjan Jelicic, Milutin Jovanovic (je 3) und Yassine El-Abduli reichten zum ungefährdeten Erfolg des Teams aus der Niederrheinliga-Gruppe zwei.

Zuvor hatten die Inter-Futsaler von Trainer Sascha Mirza einen 8:2 (5:0)-Sieg über den Stadt-Rivalen NK Croatia gelandet. Nachdem Tim Sprenger den Torreigen des Siegers eröffnet hatten, sorgten Treffer von Milutin Jovanovic (3), Arash Akhoundi, Dennis Rudat, Christian und Patrick Wulf für die Torflut.

Gegen Mittelrheinligist Schwarz-Rot Aachen geriet Inter in einem weiteren Test mit 0:2 in Rückstand. Doch Adams Kreuer, Tim Sprenger, der 17-jährige Magnus Langenohl und Maximilian Tannert brachten den Gastgeber, der erst in den Schlusssekunden den Augleich kassierte, mit 4:3 in Führung.

 
 

EURE FAVORITEN