Zebras verabschieden sich mit Niederlage vom Trainer

Zum Abschied von Trainer Peter Habermann unterlag der SC Hennen beim SV Wanne mit 2:3. Habermann kündigte nach dem Schlusspfiff überraschend an, beim letzten Heimspiel nicht mehr dabei zu sein.

Hennen.. Landesliga
SV Wanne - SC Hennen 3:2 (1:1)

Offensichtlich verspürt der langjährige und verdiente Trainer der "Zebras", nachdem ihm in der Winterpause höchst unglücklich das Ende der Zusammenarbeit nach der Saison verkündet worden war, wenig Lust auf eine Verabschiedung vom Vorstand beim letzten Heimspiel.

Unglücklich verlief auch die letzte Partie, die er coachte. Für die Zuschauer war es eine unterhaltsame Partie. Beide Mannschaften waren bestrebt nach vorne zu spielen. Allerdings schlichen sich bei den Hennenern einige eklatante Fehler ein, die schließlich zu den Gegentoren führten.

So auch gleich das 0:1, als Hennen den Ball auf dem linken Flügel verlor, nicht entscheidend nachsetzte und Mustafa Kaya nach der Flanke von Patrick Schulten ins lange Eck schlenzte (12.). Anschließend musste Setzer sogar nach einer Ecke auf der Linie das 0:2 verhindern.

Doch die "Zebras" fingen sich schnell. Lukasz Zorawik setzte zu einem unwiderstehlichen Solo über die rechte Seite an und dessen flache Hereingabe drückte Benjamin Hederich zum 1:1 ein (16.). Noch vor der Pause hätte Hennen sogar in Führung gehen können, doch Pascal Schepers scheiterte zweimal. Kurz nach der Pause jubelte stattdessen Wanne. Nach einem Freistoß fast von der Eckfahne köpfte Schulten am zweiten Pfosten ein.

Schepers und Setzer verpassten auf Vorarbeit von Hines nach einer Stunde den Ausgleich, ehe sich Hennen ganz bitter auskontern ließ. Schulten traf erneut - 3:1 (64.). Doch fünf Minuten später kam Hennen zurück. Hederich spielte Schepers frei und der verkürzte im Nachsetzen auf 2:3. Kurz vor Schluss vergaben dann erneut Setzer und Schepers die letzte Chance auf eine Punkteteilung - es sollte nicht sein.

TEAM UND TORE
Hennen:
Alexander Schmale, Lukasz Zorawik, Aykan Kutlu, Torben Ochs, Nils Berg, Jan Loos (68. Dennis Burgio), Marc Setzer, Michael Hines, Benjamin Hederich, Marcel Katrakazos, Pascal Schepers.
Tore: 1:0 (12.), 1:1 Hederich (16.), 2:1 (49.), 3:1 64.), 3:2 Schepers (69.).

EURE FAVORITEN