Torwart trifft als Feldspieler: Sieg für den VfB

Jeweils ein Heimspiel gegen eine tieferklassige Mannschaft standen am Sonntagnachmittag für den Landesligisten SC Hennen und den Bezirksligisten VfB Westhofen auf dem Fußball-Testspielplan. Der SC Hennen spielte 2:2-Unentschieden gegen ASSV Letmathe, der VfB Westhofen gewann mit 2:1 gegen Rot-Weiß Unna.

Schwerte.. SC Hennen - ASSV Letmathe 2:2 (2:1)

Dass es für den SC Hennen im ersten Testspiel zur Vorbereitung auf die neue Saison gegen den Bezirksliga-Aufsteiger Letmathe nicht zu einem Sieg reichte, nahm Trainer Kevin Hines nicht allzu schwer. "Wir haben zumindest eine Stunde lang viel Druck gemacht und uns viele Chancen herausgespielt. Leider haben wir einige davon nicht genutzt. Aber insgesamt bin ich zufrieden", lautete Hines´ Analyse. Nach der 2:0-Führung durch einen Doppelschlag von Welf-Alexander Wemmer (8. und 25.) konnte Letmathe kurz vor der Pause verkürzen und in der 89. Minute sogar noch den Ausgleich erzielen.

VfB Westhofen - Rot-Weiß Unna 2:1 (1:1)

Benjamin Fischer ist eigentlich Torwart beim VfB Westhofen. Im Testspiel gegen den A-Ligisten aus Unna wurde Fischer jedoch aufgrund der schmalen Besetzung als Feldspieler eingewechselt und durfte sich prompt als 2:1-Siegtorschütze in der 90. Minute feiern lassen. Zuvor war Unna in Führung gegangen (11.), die Tim Schacknat nach einer halben Stunde egalisierte. "Für uns war es das dritte Spiel in vier Tagen und es fehlen zurzeit leider einige Spieler. Deshalb bin ich nicht unzufrieden", so VfB-Trainer Michael Kalwa.

EURE FAVORITEN