SV Preußen Lünen holt Gesamtsieg in Polch

Die Bundesliga-Keglerinnen des SV Preußen Lünen hat sich beim ersten Play-Off-Spieltag an die Spitze der Gesamtwertung gesetzt. Im rheinland-pfälzischen Polch spielten die Preußen-Frauen von Anfang an stark auf.

Lünen.. 
Mit einem fantastischen Auftakt warteten die Bundesliga-Keglerinnen des SV Preußen Lünen beim ersten Play-Off-Spieltag im rheinland-pfälzischen Polch auf. Auf den Kunststoff-Bahnen spielte das Team von Anfang an vorne mit, setzte mit hochkarätigen Zahlen selbst die heimstarken Gastgeberinnen unter Druck und holte sich den Gesamtsieg.
Für Lünen begann Petra Renner mit sehr guten 886 und verlor damit gegen die Tagesbeste Yvonne Ruch (927) vom KV Maifeld-Polch nur 41 Holz. Remscheid kam ebenfalls auf tolle 885 und Oberthal startete mit 855. Im zweiten Durchgang steigerte sich Cathy Bertermann (879) zu einer neuen persönlichen Bestleistung und ging als Beste aus ihren Block von der Bahn.

Auch Ines Misch (868) hatte anschließend - trotz drei verworfener Bauern - ihre Konkurrenz fest im Griff, so dass nach drei Starterinnen Lünen mit 15 Holz vor Polch in Führung lag. Remscheid und Oberthal waren mit 124 und 149 Holz Rückstand schon weit zurück.

Gesamtsieg sicher eingefahren
Im nächsten Block reihte sich Elke Brüggemann-Hesse (879) in das hohe Zahlenspiel ein, verlor dabei gegen starke 894 der Gastgeberinnen 15 Holz, so dass beide Mannschaften nun gleichauf lagen.
Wiederum eine überragende Partie mit 895 zeigte Claudia Schmitz, die nach 432 zur Halbzeit noch 463 drauf packte und einen deutlichen Vorsprung von 72 Holz übergab. Noch waren die vier Punkte nicht sicher, doch Melanie Schröder wie auch ihre Polcher Kontrahentin taten sich anfangs schwer (382 und 384), blieben aber auf gleicher Höhe. Die 9er-Attacken auf den beiden folgenden Bahnen parierte Schröder (797) und fuhr den Gesamtsieg sicher ein.

EURE FAVORITEN