Ruhe hauchdünn vor Hollop und Hövelmann

Peter Middel gratulierte Michael Ruhe, Zakaria Talbi, Dominik Hollop, Sonja Vogt und Pierre Ayadi (stehend, von links) sowie Henrik Böhringer und Philipp Hövelmann (vorne, v.l.). Die LG Olympia gewann den WR-Pokal souverän.
Peter Middel gratulierte Michael Ruhe, Zakaria Talbi, Dominik Hollop, Sonja Vogt und Pierre Ayadi (stehend, von links) sowie Henrik Böhringer und Philipp Hövelmann (vorne, v.l.). Die LG Olympia gewann den WR-Pokal souverän.
Foto: WAZ FotoPool

Die Konkurrenz sah nur noch „Rot“: Beim 47. Parklauf des TSC Eintracht „Rund um den Fernsehturm“ im Westfalenpark demonstrierten die Langstreckler der LGO ihre Klasse und belegten im Hauptlauf über 10 km die ersten fünf Plätze. Damit ging die begehrte WR-Trophäe wie im Vorjahr wieder nach Dortmund.

Bereits nach 2000 m kristallisierte sich eine fünfköpfige Spitzengruppe heraus, die aus Michael Ruhe, Dominik Hollop, Philipp Hövelmann, Henrik Böhringer und Zakaria Talbi bestand. Aus diesem Quintett entwickelte sich kurze Zeit später ein Trio, das nach spannendem Kampf bis zuletzt zusammenblieb. Im Ziel hatte Michael Ruhe, der bereits den Phoenix-Halbmarathon gewann, in 33:49,0 Minuten einen hauchdünnen Vorsprung vor Dominik Hollop (33:49,1 Min.) und Philipp Hövelmann (33:49,2 Min.). Henrik Böhringer (4. in 34:29,0 Min.) und Zakaria Talbi (5. in 36:04,0 Min.) folgten mit deutlichem Abstand.

„Wir haben in letzter Zeit viele Trainingseinheiten gemeinsam absolviert, so dass wir momentan über ein ähnliches Leistungsniveau verfügen,“ begründete der Drittplatzierte Hövelmann die große Ausgeglichenheit innerhalb des LGO-Teams.

„Obwohl wir keine neuen Bestzeiten erzielt haben, sind wir ein strammes Tempo gelaufen,“ berichtete Michael Ruhe, „unser Fünffach-Erfolg zeigt, dass wir unter Pierre Ayadi ein gutes Vorbereitungsprogramm absolviert haben.“ Wegen seiner Bandscheibenbeschwerden fiel Dominik Hollop im Sommer mehrere Monate aus, doch inzwischen „rollt“ es wieder bei ihm richtig.

Siegerin Sonja Vogt immer schneller

Sonja Vogt (LGO) war auf der 10 km-Distanz als souveräne Siegerin mit ausgezeichneten 38:47 Minuten so schnell wie nie zuvor. Die 37-Jährige ist Übungsleiter-Ausbilderin beim westfälischen Tennisverband. Zum Laufen kam sie, um ihre Ausdauer für das Tennisspielen zu steigern. Eine gute Vorstellung bot auch Rita Nowottny-Hupka (LT Wischlingen), die als zweitschnellste Dortmunderin und Siegerin der Klasse W 50 respektable 43:47 Minuten ablieferte.

Im Lauf über 3 960 m legte Christof Neuhaus (LGO) von Beginn an ein hohes Tempo vor und rannte als überlegener Sieger in 11:50 Minuten eine der schnellsten Zeiten, die in den letzten Jahren auf dieser Distanz im Westfalenpark erzielt wurden.

Bei der männlichen Jugend über 3 960 m dominierte Paul Kochhäuser (LGO) nach seinem Gewinn der westfälischen Crossmeisterschaft in 12:22 Minuten vor seinen Teamkollegen Yannik Giese (12:56 Min.) und Leon Straub (13:05 Min.). Noch größer war die Überlegenheit der LGO über 3 640 m der der weiblichen Jugend,, wo die glänzend aufgelegte Vanessa Guting in 9:53 Minuten vor Sarah Sager (10:25 Min.), Julia Bombien (10:13 Min.) und Isabel Dillenhöfer (10:42 Min.) lag. Bei den Senioren meldete sich Karl-Walter Trümper (LC Rapid) nach langer Verletzungspause mit seinem Sieg in der Klasse M 70 in 16:14 Minuten zurück.

INFO

Knapp 500 Läuferinnen und Läufer drehten beim Parklauf ihre Runden am Fuße des Florian.

Großen Eifer zeigte Ingo Grüneberg (Ruhrpotts Asseln). Der 45-Jährige siegte über 3 960 m in 14:25 und im Hauptklassenlauf über 10 000 m in 39:23 Minuten. Zwischendurch machte er noch im 10 000 m-B-Lauf Tempo für eine Teamkollegin.

Erstmals nach seiner Silbermedaille bei den Paralympics mischte sich Radspezialist Hans-Peter Durst (LT Bittermark) wieder unter die Läufer und legte die 10 000 m in 55:13 Min. zurück.

Unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Sparkasse Dortmund, die Sattler KG, Dextro Energie und Laufsport Bunert.

Da der TSC Eintracht nicht genügend Helfer in seinen eigenen Reihen hat, kooperierte er wieder mit den Ruhrpotts Asseln.

 

EURE FAVORITEN