Riesiger Zuspruch in Lütgendortmund

Es war rappelvoll am Sonntag auf dem Sportplatz Crengel-danz in Lütgendortmund. Mehr als 100 Frauenfußballerinnen aller Leistungs- und Altersklassen hatten sich eingefunden zur großen Saisoneröffnung. „Das war eine riesige Beteiligung. Wir haben einen unheimlich großen Zuspruch, auch von Spielerinnen aus anderen Vereinen, die noch zu uns kommen wollen, aber auch von Eltern, die einfach begeistert waren“, fasste SGL-Coach Andreas Krznar die Geschehnisse zusammen.

Seit drei Tagen ist es mit der Ruhe vorbei beim Lütgendortmunder Westfalenligisten. Die Vorbereitung auf die am 18. September beginnende Saison ist im vollen Gange. Eine Hälfte des 22-köpfigen Kaders hält sich in Bad Sassendorf auf, lässt sich in einem Biomechanischem Institut eingehend untersuchen. „Es werden Muskelstärke und Muskelkraft gemessen. So wollen wir die Schwachpunkte minimieren“, erklärt der SGL-Coach. Für die andere Hälfte des Kaders stand gestern ein zügiger Zehn-Kilometer-Lauf auf dem Programm.

Über Zuspruch braucht sich Krznar in der Tat nicht zu beklagen. Obwohl noch einige Spielerinnen aus anderen Vereinen anfragten, schloss Krznar seinen Kader. „22 Spielerinnen plus zwei Torhüterinnen sind mehr als genug“, erklärte Krznar, der zuletzt noch den Zugang von Helene Sertznig und Julia Vanessa Varr (beide VfL Bochum 2) vermelden konnte.

Um allen Akteurinnen Spielpraxis zu geben, hat die SGL noch zwei weitere Mannschaften auf die Beine gestellt. Es wird eine zweite U 17-Mannschaft und eine dritte Frauen-Mannschaft geben, die in der Kreisliga A antritt. Verständlich: Allein der aktuelle Bezirksliga-Kader umfasst 28 Spielerinnen.

Die Zielsetzung ist dabei ziemlich klar umrissen. „Unser sportlicher Plan ist, dass wir mit jeder Mannschaft aufsteigen wollen. Die Erste soll zurück in die Regionalliga, die Bezirksliga-Mannschaft soll in die Landesliga aufsteigen und die U 17 die Qualifikation für die neue Bundesliga schaffen“, erklärte Krznar, der den Sonntag prägnant zusammenfasste: „Frauenfußball in Lütgendortmund boomt.“

 
 

EURE FAVORITEN