Noppenschläger statt Narrenkappe

Lünen.. Diesmal war Wettergott Petrus auf der Seite der Tischtennisfreunde. Der Entschluss, das nach Weihnachten ausgefallene Pokalturnier nachzuholen, erwies sich als goldrichtig. Auch der neue Termin über Karneval wurde gut angenommen. Bis auf die abgesagte Senioren-Klasse war keine Konkurrenz unterbesetzt.

In den Nachwuchsklassen fanden sich gar mehr Teilnehmer als bei der letzten Austragung im Jahr 2009. Dominiert haben erneut auswärtige Spieler. Das heimische Toptalent Alexander Muschak vom TTV Preußen Lünen musste im Halbfinale die Segel streichen.

Selbst aus den Tiefen des Münsterlands, aus Xanten und Siegen kamen die Aktiven in die Altlüner Realschulhalle. Mit 160 Meldungen wurde das Niveau der vergangenen Auflagen (200 bis 250) zwar nicht ganz erreicht, der befürchtete Teilnehmermangel blieb jedoch aus. „Für die recht kurzfristige Ansetzung und Vorbereitungsphase war das Turnier ein voller Erfolg“, bilanzierte TTF-Vorsitzender Johannes Potjans.

Herren D-Klasse
ging an den
VfB Lünen 08

Die Herren-B-Klasse nahm im Turnierverlauf immer mehr an Qualität zu. In einem packenden Finale sicherten sich Gerrit Haar und Michael Wenk im Entscheidungsdoppel den Sieg über Ralf Wolters und Christian Wege. Den spektakulär aufspielenden Angreifern Numan Yagci und Furkan Uyanik vom TTC Hagen blieb nach der Niederlage gegen das Gelsenkirchener Duo Markus Mack und Michael Sudau im kleinen Finale nur der undankbare vierte Platz.

In den unteren Klassen konnten auch die heimischen Teams vorne mitmischen. Die Süder Dominik Rautert und Olaf Brinkmann vom VfB Lünen setzten sich im 16 Teams großen Feld der Herren D durch. Im Finale bezwangen sie die stark aufspielenden Mülheimer Lars Kriegel und Marcel Grunow. Auf den Bronzerang schafften es die beiden 13-Jährigen Björn Swinka und Marius Beelmann. Unbeeindruckt von den vielen Abwehrspielern in der Klasse marschierten die Gievenbecker, die auch noch bei den Schülern hätten starten können, durch das Turnier.

Nächstes Jahr wieder nach Weihnachten

Der Herren D-Titel bleibt damit in Lüner Hand. Im Vorjahr siegten hier Max Sprzagala und Martin Maly. Das eingespielte Duo vom Ausrichter TTF Lünen startete dieses Jahr eine Klasse höher bei den Herren C und spielte sich durch das mit 21 Mannschaften größte Feld des Turniers prompt ins Finale. Dort mussten sie sich den unscheinbar, aber effektiv spielenden Christian Klasberg und Stefan Marienfeld beugen.

In der Klasse der Jüngsten hatten die drei heimischen Teams keine Chance. Den Preußen Simon Kimmlinghoff und Tim Hansen gelang immerhin noch der Einzug ins Viertelfinale.

Nach getaner Arbeit zogen die Tischtennisfreunde beim Feierabendbier gegen Mitternacht ein positives Fazit. „Wir wollten den Spielern, die sonst Weihnachten zu uns kommen, wieder die Gelegenheit geben, bei uns zu spielen“, erklärt Potjans. „Das wurde gut angenommen.“ Scheinbar gebe es doch ausreichend Sportler, die statt Uniform lieber das Sporttrikot überstreifen. Trotz der erfolgreichen Ausrichtung wollen die TTF bei ihrem angestammten Termin bleiben.

Siegerliste:

Herren A (10 Teams): 1. Langele, Kay/Janasik, Michael (TuRa Bergkamen), 2. Kautz, Marcel / Siepmann, Niclas (Wetter-Herdecke/TTT Bochum), 3. Freitag, Paul/ Brosch, Philipp (Germania Lenkerbeck/Marl Hüls).
Herren B (15 Teams): 1. Haar, Gerrit / Wenk, Michael (Ladbergen/Greven), 2. Wolters, Ralf / Wege, Christian (Wuppertal/Ronsdorf), 3. Mack, Markus / Michael, Sudau (Beckhausen/Buer-Hassel).
Herren C (21 Teams): 1. Klasberg, Christian / Marienfeld, Stefan (Lützenkirchen/Worringen), 2. Sprzagala, Max / Maly, Martin (TTF Lünen), 3. Joschko, Gerd / Eisfelder, Sven (MTV Dinslaken).
Herren D (16 Teams): 1. Brinkmann, Olaf / Rautert, Dominik (VfB Lünen), 2. Kriegel, Lars / Grunow, Marcel (Styrumer SV), 3. Swinka, Björn / Beelmann, Marius (1. FC Gievenbeck).
Jugend (9 Teams): 1. Grigoreas, Omiros / Mykietyn, Phillip (TTC Duisdorf), 2. Romstadt, Justin / Malek, Oliver (Adler Fintrop/TTV Altenessen), 3. Muschak, Alexander / Bußkamp, Tim (TTV Preußen/Werner SC).
Schüler (9 Teams): 1. Reinbacher, Nick / Kämmerling, Florian (TTC Hagen), 2. Karthaus, Phil / Löbbert, Markus (Remscheider TV), 3. Wagner, Lukas / Stöck, Henrick (DJK Herten Disteln).

 
 

EURE FAVORITEN