Marten gewinnt - Husen-Kurl steht im Viertelfinale

Zwar hat der SC Husen-Kurl sein zweites Gruppenspiel beim Kronen-Hellweg-Cup verloren, doch Grund zur Tristesse gab es dennoch keinen. Denn der SC steht als erstes Team so gut wie sicher im Viertelfinale. Auch Marten hat gute Karten, in die nächste Runde einzuziehen.

Dortmund.. SC Husen-Kurl - Mengede 08/20 0:4 (0:1)

Für die Mengeder war es ein erfolgreicher Testspielauftakt, der neue Trainer Thomas Gerner zeigte sich entsprechend zufrieden: "Dafür, dass wir bislang nur drei Trainingseinheiten hatten, war es schon recht gut. Wir hatten die Partie jederzeit im Griff." Robin Dieckmann (16.) traf zur Führung, nach der Pause erhöhten Dennis Schulze-Adler (52.), Robin Schulze (79.) und Mike Hibbeln (83.) auf 4:0.

Trotz des Ergebnisses war auch Husens Co-Trainer Christoph Stute nicht unzufrieden: "Es war schon eine Verbesserung, am Ende hat es einfach an Kondition gemangelt." Und freuen konnte sich der SC trotzdem: Mit 10:4 Toren ist ihnen Platz zwei hinter Mengede sicher. Da der ASC nur mit der zweiten Mannschaft antritt, ist ein Aplerbecker Erfolg am heutigen Samstag gegen 08/20 unwahrscheinlich. Um noch weiterzukommen müsste der ASC zudem mindestens mit sieben Toren gewinnen.

Arminia Marten - VfB Westhofen 5:0 (3:0)

Nach dem deutlichen Sieg über den VfB scheint auch der Martener Einzug ins Viertelfinale so gut wie sicher. Stefan Schulze und Alex Schwarz trafen je doppelt, auch Haris Balihodzic war erfolgreich. Den Westhofern kann nur ein Sieg über Brackel mit mindestens vier Treffern das Tor helfen.

Am Samstag spielen:
VfB Westhofen - SV Brackel 06 (15.30 Uhr)
Mengede 08/20 - ASC 09 II (17.30 Uhr)
Am Sonntag spielen:
Schwerte - FC Brünninghausen (14.15 Uhr)
Eichlinghofen - Westfalia Wickede (16.00 Uhr)

EURE FAVORITEN