Isabel Drescher für die WM in Südkorea qualifiziert

Für die Junioren-WM qualifiziert: Isabel Drescher
Für die Junioren-WM qualifiziert: Isabel Drescher
Foto: Bodo Goeke

Bei den Offenen Sächsischen Meisterschaften in Chemnitz fand Eiskunstläuferin Isabel Drescher (TSC Eintracht) wieder zu ihrer alten Form zurück. Sie zeigte im Kurzprogramm eine saubere Dreifach-Dreifach-Sprung-Kombination. Sie steigerte sich um mehr als 20 Punkte und gewann überlegen. Gleichzeitig qualifizierte sich Isabel für die Junioren-Weltmeisterschaften in Südkorea.

Bei den Junioren Herren zeigten Niko Ulanovsky und Alexander Betke vom ERC Westfalen Kunstlauf sehr gute Leistungen. Niko Ulanovski lief ein fehlerfreies Kurzprogramm und erreichte zum ersten Mal über 50 Punkte. Am Ende seiner Kür steigerte er sich und zeigte mit seinen 14 Jahren vier saubere Dreifach-Sprünge und kam verdient auf den zweiten Platz.

Auf Rang sieben lief Alexander Betke, der sich in seinem Ausdruck stark verbesserte.

Ein weiterer Treppchenplatz ging an das Junioren-Eistanzpaar Lisa und Lasse Martin vom ERC Westfalen. Die Geschwister zeigten fehlerfreie Programme und erreichten den 3. Platz.

Aufgrund guter Leistungen beim Grand Prix und der Deutschen Junioren-Meisterschaften wurde neben Isabel Drescher das Eistanzpaar Dominique Dieck und Michael Zenkner vom ERC Westfalen für die Junioren-WM nominiert.

EURE FAVORITEN