Gerrit Engemann holt dreimal Gold in Bratislava

Es war das erste große Turnier im Terminkalender des 14-jährigen Lüner Tischtennis-Talents Gerrit Engemann in der Spielzeit 2013/2014. Und prompt räumte er so richtig ab.

Lünen.. 
Gleich dreimal und somit in allen ausgeschriebenen Disziplinen holte derSchülernationalspieler bei den Slowak Cadet Open in Bratislava, den Internationalen Meisterschaften der Slowakei, die Goldmedaille.

Im Teamwettbewerb trat der Lüner, in der Regionalliga für GW Bad Hamm an der Platte, an der Seite seines Nationalmannschaftskollegen Jannik Xu an. In den Gruppenspielen gelangen zwei 3:0-Erfolge gegen Bosnien-Herzegowina und Schweden.

In den K.o.-Spielen hielten sich beide schadlos und bezwangen die deutsche Zweitvertretung, Russland und schließlich im Finale Polen jeweils klar mit 3:0.

Das Doppel beflügelt

Auch der Doppelkonkurrenz drückte der Grün-Weiße an der Seite von Xu seinen Stempel auf: Nacheinander besiegten die beiden eine norwegische, schwedische, russische und zu guter Letzt eine polnische Kombination.

Durch diese Erfolge beflügelt, lief es auch im Einzelwettbewerb bestens: In der Gruppenphase gewann Gerrit alle drei Partien. Es folgte ein Sieg gegen den an Position zwei gesetzten Litauer Medardas Stankevicius mit 3:0, um im Viertelfinale den Tschechen Buben mit 3:1 zu besiegen.

Auch der Topgesetzte Pole Werecki konnte Engemann nicht viel entgegensetzen: 3:1. Remi Menand aus Frankreich war der Kontrahent im Finale: In einem spannenden Fünfsatz-Match setzte sich Gerrit mit einem 11:8 im letzten Satz nach 1:6-Rückstand durch.

EURE FAVORITEN