ASC 09 verspielt 2:0-Führung in Gütersloh

Der ASC 09 Dortmund hat zum Auftakt der Oberliga Westfalen eine 2:0-Führung beim FC Gütersloh verspielt. Nach 65 Minuten hatte Rafik Halim die Aplerbecker mit 2:0 in Front gebracht. Letztlich musste sich das Team von Trainer Daniel Rios dann aber nur mit einem Punkt begnügen - eine Parallele zur Hinserie.

Dortmund.. Schon in der Hinserie verspielte der ASC häufiger eine Führung. Auch in Gütersloh wären drei Zähler insgesamt der verdiente Lohn gewesen. Doch binnen zehn Minuten drehten die Gäste die 2:0-Führung der Aplerbecker zum 2:2-Endstand. Bitter für den ASC - bei einem Sieg hätte die Mannschaft mit dem FC Gütersloh nach Punkten gleichgezogen.

Die ersten 45 Minuten:

Für den ASC verlief der Rückrundenauftakt nach Maß. Bereits nach einer guten Viertelstunde zappelte der Ball im Netz des Gütersloher Tores. Nach einem Fehler im FCG-Mittelfeld tauchte Tim Schwarz frei vor Torwart Sebastian Tiszai auf und verwandelte mit einem trockenen Abschluss zur 1:0-Führung.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte blieb der ASC das gefährlichere Team. Nur vier Minuten nach der Führung vergab Michael Seifert per Kopf. In der 25. Minute tauchte Schwarz erneut allein vor dem FCG-Kasten auf, blieb diesmal aber nur zweiter Sieger.

Nach 34 Minuten hatte Daniel Diaz die nächste gute Möglichkeit, wäre frei durch gewesen. Doch Torwart Tszai spielte mit und klärte 30 Meter vor dem eigenen Kasten in letzter Sekunde.

Gütersloh machte in der Schlussviertelstunde mehr Druck, erspielte sich unter anderem sechs Ecken. Doch die ASC-Abwehr erledigte ihren Job gut - stand sicher. So verdiente sich Aplerbeck die knappe Pausenführung.

Die zweiten 45 Minuten:

Nach einer kurzen Druckphase des FCG schien der ASC dann doch auf die Siegerstraße einzubiegen. Nach 63 Minuten war Rafik Halim zur Stelle und brachte den ASC mit 2:0 in Front. Zu diesem Zeitpunkt verdient. So stand die Aplerbecker-Defensive doch sicher - vorne nutzte die Mannschaft ihre wenigen Chancen.

Als aber Marc Birkenhake in der 71. Minute den 1:2-Anschluss herstellte, witterte Gütersloh wieder seine Chance. Das neue Selbstvertrauen bescherte dem FCG dann nur wenige Minuten später den Ausgleich: Matthäus Wieckowicz markierte den Ausgleich (77.).

Die 700 Zuschauer im Heidewaldstadion peitschten ihre Elf nach vorne, der ASC wackelte kurz. Doch letztlich brachte Dortmund den Punkt nach Hause. Trainer Daniel Rios: "Wir sind in einer deutlich besseren Verfassung als noch vor drei Monaten. Schade, dass wir hier nicht gewinnen konnten."

TEAMS UND TORE
ASC:Altfeld,Halim, Schweers (90. Kemler), Cala, Lennertz -Stein, Dzaferoski -Seifert, Diaz, Atalay (74. Majka) -Schwarz (82. Rudnik)
Tore: 0:1 Schwarz (11.), 0:2 Halim (63.), 1:2 Birkenhake (71.), 2:2 Wieckowicz (77.)

EURE FAVORITEN