Ablenkung von der Uni-Arbeit

Ein emotionaler Moment: Der Einlauf der Futsal-Teams im Dunkel der Alfred-Berg-Sporthalle. Foto: Manuela Schwerte
Ein emotionaler Moment: Der Einlauf der Futsal-Teams im Dunkel der Alfred-Berg-Sporthalle. Foto: Manuela Schwerte
Foto: Manuela Schwerte/press

Schwerte. Wer schon einmal eine Bachelor-Arbeit geschrieben hat, der weiß, wie dankbar man in einer solchen Zeit für jede Ablenkung ist. Torben Krix schreibt zurzeit seine Bachelor-Arbeit. Und vielleicht ist das zumindest ein kleiner Grund dafür, dass er sich mit so viel Einsatz in die Vorbereitung des ersten Futsal-Spieltages in Schwerte gestürzt hat.

Er hat Listen geschrieben, Material organisiert, eingekauft, aufgebaut. Aber damit nicht genug: Am heimischen PC hat der 26-Jährige das Intro gebastelt, das den 450 Zuschauern und allen Spielern am Samstagabend eine Gänsehaut auf die Arme zauberte. „Dabei musste ich mich erst mal mit den ganzen Programmen auseinandersetzen“, gesteht er. Mit Video- und Audioschnitt hatte er vorher wenig zu tun. Zu erkennen war das am Samstag nicht. Eine abgedunkelte Alfred-Berg-Sporthalle, in der Mitte eine Leinwand. Scheinwerferlicht. Ein Beamer, der emotionale Bilder zeigt. Schlagworte wie „Zusammenhalt“ und „Begeisterung“. Und dazu dramatische Musik, zwischendurch Interview-Schnipsel, etwa von Oliver Manz, der nach der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im April in die Mikros sagt: „Das war das Größte, was wir erlebt haben. Das war schon einzigartig.“

Einen einzigartigen Abend erlebten auch die Aktiven und Zuschauer in Schwerte. „War schön, dass ich dabei sein durfte“, schreibt Frank Kirsch bei Facebook, „olé, olé, ihr Holzpfosten!“ „Geil war’s“, bedankt sich Spieler Kai Kunsmann bei Krix. Und: „Dieser Spieltag in Schwerte ist ein Meilenstein für den deutschen Futsal“, schreibt der Gast UFC Münster, schon zweimaliger Deutscher Meister, auf seiner Homepage. „Eine perfekte Organisation, viele enthusiastische und trotzdem faire Zuschauer, eine geeignete Halle, vier exzellente Futsal-Teams, sympathische Helfer – das Event sucht bisher seinesgleichen!“

Krix, Vorstandsmitglied der Holzpfosten, hat sich über dieses Lob gefreut. Dann aber musste Krix, Sport-Student an der Ruhr-Uni Bochum, sich wieder an den Schreibtisch setzen. Das Thema seiner Bachelor-Arbeit: „Die Pausen-Liga. Entwicklung einer Konzeption für bewegte Schulpausen.“ Die Sportart Futsal kommt in seinen Ausführungen inzwischen auch vor. Am Freitag ist Abgabe. Gegen einen ähnlichen Erfolg wie am Samstag hätte er nichts.

Eine Extra-Seite mit Foto-Impressionen vom Futsal-Event finden Sie am Dienstag in Ihrer Westfälischen Rundschau.

 
 

EURE FAVORITEN