„178 Teams durchgeschleust“

SK
Quirlige Nachwuchskräfte in Sachen Fußball: Die F-Junioren der SG Holzwickede (hier im Spiel gegen den TuS Bremen) verpassten beim eigenen Turnier eine vordere Platzierung, aber dennoch waren sie mit großer Begeisterung bei der Sache.
Quirlige Nachwuchskräfte in Sachen Fußball: Die F-Junioren der SG Holzwickede (hier im Spiel gegen den TuS Bremen) verpassten beim eigenen Turnier eine vordere Platzierung, aber dennoch waren sie mit großer Begeisterung bei der Sache.
Foto: WR

Die Premiere ist geglückt. Die SG Holzwickede und Westfalia Wickede hatten am zurückliegenden Wochenende erstmals zum Westfalen-Cup eingeladen. Im Einsatz waren die Minis sowie die E- und F-Juniorenfußballer.

„Wir haben 178 Teams an den drei Turniertagen durchgeschleust. Die Resonanz war von allen Seiten toll“, urteilte der Unnaer Michael Tracz, Chef-Organisator des Westfalen-Cups, im Rückblick. Es sei, so Tracz, eines der größten Jugend-Fußball-Turniere für diese Altersklassen in ganz NRW gewesen.

Wäschetrockner
aufgestellt

Auch die zwischenzeitlichen Regengüsse konnten die Spielfreude der Nachwuchsfußballer am zurückliegenden Wochenende nicht stoppen. Tracz hatte in aller Eile ein „Gegenmittel“ organisiert. „Wir haben einen Wäschetrockner aufgestellt. Die nassen Trikots kamen da hinein und nach wenigen Minuten konnten die Kids mit trockenen und warmen Kluften weiterspielen“, beschrieb Tracz die Prozedur auf den Sportplätzen. Auch das Zelten im Haarstrangstadion war ein Renner. „Alle beteiligten Teams waren begeistert und haben schon gesagt, dass sie wiederkommen wollen“, erläuterte Tracz.

Die Vorrundenspiele wurden sowohl auf den Kunstrasenplätzen des Haarstrangstadions als auch im Wickeder Pappelstadion ausgetragen. Die Finalespiele fanden dann auf der Anlage in Dortmund-Wickede statt.

Bei den Minis setzte sich der Favorit Westfalia Wickede vor dem SSV Gevelsberg und dem VfK Weddinghofen durch. Im Klassement der E-Junioren machte der SV Affeln vor dem SV Herdringen und dem Geisecker SV das Rennen.

Platz drei für die
JSG Unna/Billmerich

Bei den F-Junioren gewann der FC Herdecke-Ende vor dem Hombrucher SV. Platz drei ging an die JSG Unna/Billmerich. Die Unnaer F-Junioren setzten am ersten Turniertag in Opherdicke als Gruppenerster durch. Am zweiten Turniertag wurde die Mannschaft erst im Halbfinale bezwungen. Im Spiel um Platz 3 setzten sich die Kinder dann aber wieder durch, so dass sie am Ende Dritter von 48 waren.

Tracz will das Turnier im kommenden Jahr ausbauen. „Es soll entlang der B 1 stattfinden. Turniere für D-, C- und B-Junioren sollen hinzu kommen“, blickt Tracz erwartungsvoll auf die Neuauflage.