Tas ärgern Niederlage und Rote Karte

Dinslaken. 0:1 beim TSV Bruckhausen und strittiger Platzverweis für Younes Fagrach verderben der SGP Oberlohberg den Nachmittag. Comeback von Verteidiger Enis Capri.

Dass die SGP Oberlohberg eine Woche vor dem großen Derby und zugleich Spitzenspiel gegen Glückauf Möllen unterlag, ist schon bitter genug. Das Zustandekommen der 0:1 (0:1)-Niederlage des Fußball-Bezirksligisten beim TSV Bruckhausen ist ebenfalls sehr enttäuschend. Doch noch schlimmer ist, dass die „Dörfler“ mit Younes Fagrach ihren spielstärksten Akteur aufgrund einer fragwürdigen roten Karte verloren. „Younes hat sein erstes Foul begangen. Er soll der letzte Mann gewesen sein, dabei standen da noch drei Leute von uns herum“, ärgerte sich Oberlohbergs Coach Mahmut Tas.

Den frühen Gegentreffer durch Sezgin Özhan (4.) verdaute die SGP nicht so schnell und kam nur behäbig in die Partie. „In diesem Hexenkessel dort ist es nie leicht. Wenn man dann noch einen Schiedsrichter hat, der Angst hat, gegen das Heimteam zu pfeiffen, ist es quasi unmöglich, dort zu gewinnen“, meinte Tas, „dennoch hätte ich mir mehr Einsatz und Leidenschaft gewünscht.“ Erfreulich war immerhin das Comeback von Enis Capri. Der an der Schulter verletzte Abwehrspieler kam zur Pause für Esrom Kidane in die Partie und überzeugte prompt.

EURE FAVORITEN