SuS nahm Wanderpokal für immer mit

Die Fußballer des SuS 09 machten ihrem Ruf als ungekrönte Hallenkönige alle Ehre. Die Dinslakener gewannen in der Hans-Efing-Halle zum dritten Mal die Stadtmeisterschaft und nahmen den Wanderpokal damit endgültig in ihren Besitz. Dabei ließen sich die Schützlinge von Trainer Hartmut Scholz auch vom Bezirksligisten SC Wacker Dinslaken nicht aufhalten. Die kess aufspielenden „Feldmärker“ hielten gegen die klassenhöheren Teams des VfB Lohberg und des TV Jahn Hiesfeld wacker mit, bevor ihnen im entscheidenden Spiel gegen die Hausherren des Landesligisten SuS die Puste ausging. Wacker hätte einen Sieg für den Titel benötigt, den Blau-Weißen reichte ein Remis.

Doch damit gab sich die Scholz-Elf nicht zufrieden. Beim 4:1 bewies 09 den längeren Atem, entschied die Partie in der Schlussphase für sich und wurde mit 7:1 Punkten auch Turniersieger. Bis auf das sehenswerte und spannende „Finale“ ließ der Wettbewerb allerdings viele Wünsche offen. Hektik und Härte bestimmten das Geschehen, fußballerische Kabinettstückchen waren nur selten zu sehen. 09-Coach Scholz konnte dem Thema Hallenfußball dann auch trotz des Pokalgewinns nur wenig abgewinnen: „Die Verletzungsgefahr ist höher als draußen.“

EURE FAVORITEN