Spätes Tor sichert den Klassenerhalt

Kopfballstark: Oliver Simic glich in der 87. Minute per Kopf zum 1:1 aus.
Kopfballstark: Oliver Simic glich in der 87. Minute per Kopf zum 1:1 aus.
Foto: WAZ FotoPool
Dinslaken. SGP glich in der 87. Minute gegen die Spvgg. Meiderich aus. Damit war der Klassenerhalt besiegelt. Oliver Simic wurde zum Mann des Tages.

Zunächst hatten sich Oberlohbergs Fußballer noch über einen Punkt beim 1:1 (1:0) gegen die Spvgg. Meiderich 06/95 gefreut, dann machte so langsam das Gerücht die Runde, dass GSV Moers II beim VfL Repelen nicht angetreten sei. Da der FC Moers-Meerfeld, aktuell erster Bezirksliga-Absteiger, nur noch ein Spiel hat, durfte die SGP Oberlohberg den Klassenerhalt feiern. Mit 46 Punkten ist die Gefahr gebannt.

So ganz zufrieden können die Oberlohberger jedoch nicht sein, die Hinrunde beendete der Bezirksligist auf Platz drei, danach ging es schrittweise nach unten. In Meiderich sah es zu Beginn nach einer Kehrtwende aus, die ersten zwanzig Minuten gehörten den Gästen, doch ein gut platzierter Schuss aus 20 Metern stoppte die Bemühungen. Dennis Freikamp brachte die abstiegsbedrohten Hausherren in Führung (28.).

Der künftiger Meidericher Georg Hanna zog es vor, in diesem wichtigen Spiel nicht aufzulaufen. Dafür stand Oliver Simic wieder im Sturmzentrum. In der 87. Minute verwertete Simic eine Flanke von Sascha Neuland per Kopf und wurde damit zum Mann des Tages. „Wir hätten uns wirklich nicht beklagen dürfen, wenn wir das 0:2 reingekriegt hätten“, freute Co-Trainer Thorsten Kleine-Boes das Remis. Dreimal rettete die Latte.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel