Simics Treffer war der Dosenöffner

Dinslaken. SGP Oberlohberg besiegt in einem zähen Spiel den SV Wanheim. Simic und Gibis trafen.

Gleich in der fünften Minute wurde Tim Schmidt im Tor der SGP Oberlohberg herausgefordert und verhinderte das frühe Gegentor. Es sollte nicht das einzige Mal bleiben, dass der Neuzugang von der DJK Vierlinden die Gäste vor einem Rückstand bewahrte. Der Bezirksliga-Torwart verhalf seiner Fußball-Mannschaft zum wichtigen 2:0 (0:0)-Auswärtssieg gegen den SV Wanheim 1900.

„Wir sind glücklich, dass wir die drei Punkte geholt haben und nicht weiter unten rumrutschen“, war Co-Trainer Thorsten Kleine-Boes erleichtert, denn andererseits hätten die Oberlohberger nur drei Punkte aus vier Spielen geholt. Lange sah es auch nach diesem Szenario aus, die Wanheimer Hausherren machten Druck, scheiterten immer wieder an Schmidt, während die SGP kaum ihr Potenzial abrief. Eine zähe Stunde verging, bis sich das Team um Kapitän Viktor Klejonkin Luft machen konnte. Oliver Simic schoss in der 65. Minute den Führungstreffer. Für Kleine-Boes war das Tor der „Dosenöffner“, danach agierte seine Elf offensiver, minimierte die Zahl der Fehlpässe. Nach einer passgenauen Flanke von Sascha Neuland traf Dennis Gibis in der 75. Spielminute zum 2:0-Endstand für den Tabellenneunten.

EURE FAVORITEN