RWS springt mit Dreier auf Rang drei

Das Dinslakener A-Liga-Derby zwischen der SGP Oberlohberg und dem SC Wacker Dinslaken endete 1:1 (0:0). Sven Hoves, eigentlich aus der „Dritten“ des SC Wacker, erzielte in der 57. Minute die Führung für das Team von Trainer Martin Brill. Oliver Simic (74.) glich für die „Dörfler“ aus. „Wir hatten ein deutliches Chancenplus und hätten wirklich gewinnen müssen. Aber Wacker hat defensiv gestanden und sich den Punkt erkämpft“, erklärte SGP-Trainer Marco Dyba, der selbst 90 Minuten spielte.

Gäste-Trainer Martin Brill hingegen freute sich sehr über den Punktgewinn: „Natürlich war Oberlohberg klar überlegen, und der Punkt ist auch glücklich. Ich bin super zufrieden. Die Jungs haben sich voll reingehauen und können stolz auf sich sein.“ Ein Sonderlob gab es noch für Keeper Marco Küllenberg: „Er hat Markus Trinkert hervorragend vertreten.“

RWS Lohberg -
GWR Meiderich2:0 (1:0)

Yasin Caukul (3.) und Timur Kazkondu (74.) erzielten die beiden Tore für Selimiyespor. „Wir waren wieder extrem dominant und haben uns sehr viele Chancen erspielt. Wichtig war außerdem, dass wir hinten nichts zugelassen haben“, freute sich Lohbergs Trainer Thorsten Albustin über weitere drei Zähler, die RWS weiter Richtung Tabellenspitze blicken lassen. Am Mittwoch steht dann die Nachholpartie bei der DJK Vierlinden II auf dem Programm. „Erst danach erlaube ich meinen Spielern, an Sonntag zu denken, weil in Vierlinden brauchen wir auf jeden Fall 100 Prozent“, ist sich Albustin sicher. Am Sonntag gastiert dann der Tabellenzweite Glückauf Möllen am Fischerbusch.

Viktoria Wehofen -
TV Jahn Hiesfeld II
0:6 (0:3)

Die nächsten Bigpoints im Abstiegskampf für den TV Jahn II. Letztlich war der Sieg für die Mannschaft von Trainer Stefan Rausch kaum gefährdet. „Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte hat Wehofen nochmal gedrückt. Aber ansonsten hatten wir die Partie 80 Minuten im Griff“, freute sich Rausch: „Wir hatten natürlich auch mit den Spielern aus der Oberliga ordentlich Qualität auf dem Platz. Einige nennen das vielleicht unfair, aber da fragt doch keiner großartig nach. Ich stand auch schon oft genug auf der anderen Seite und musste gegen klassenhöhere Akteure spielen. Beschweren bringt da nichts.“

Für die Hiesfelder erzielten Marvin Weßelburg (15./88.), der eigentlich für die Oberliga bestimmt ist und frisch vom College aus den USA an den Rotbach wechselte, Torsten Kandziora (22.), Markus Drews (40.), Tobias Wind (67.) und Marco Kavs die Tore für die „Veilchen“. Außerdem kickten Mittelfeldspieler Gabriel Tesche und Christian Biegierz aus dem Oberliga-Kader mit. „So sicher standen wir noch nie in der Abwehr“, lobte Rausch das Duo Biegierz/Kandziora.

SuS 09 Dinslaken -
SF Marxloh
Ausfall

Die Partie des bisherigen Dritten gegen den 16. der Liga fiel den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer. Ein Nachholtermin ist noch nicht bekannt.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel